Mittwoch, 31. Oktober 2012

Reitziegen

Heute wurde Leome bei den Ackerbauern ehrfürchtig. Neben den letzten vier Felder gibt es damit bei Gina Lehmkrall auch drei neue Reittiere.



Mount #159 - Zügel der Schwarzen Reitziege



Mount #160 - Zügel der Braunen Reitziege



Mount #161 - Zügel der Weißen Reitziege

Dienstag, 30. Oktober 2012

200.000

Und wieder habe ich den exakten Augenblick verpasst. Am Mittag des 30. Oktober 2012 hat der 200.000 Besucher den Weg in mein Blog gefunden. Hat es bis zur 100.000 noch über zwei Jahre gedauert, kamen die zweiten 100.000 Besucher in nur neun Monaten zusammen.
 *freu*



Das spornt mich natürlich an, so weiterzumachen. :-)

Vorlagen für Serpentin

Die neuen Sonder-Steine für Juwelenschleifer heißen Serpentin und man erhält die Einzelteile (Funkelnde Scherbe) beim Sondieren von Erzen. Allerdings läuft einem beim normalen Leveln nicht unbedingt jemand über den Weg, der einem diese Steine beibringt. Daher habe ich mal recherchiert, wo man sie eigentlich bekommt.

Lehren tut sie exklusiv "Mai die Jadeformerin", die in Grünstein im Jadewald vor dem Gasthaus steht (48,34 - nördlich von Mörgenblüte).Neben den Serpentinen für 3g lernt man noch einige Ringe und Ketten für 5g.

Juwe-Panther

Die Rezepte für die Panther gibt es gegen Ruf beim Orden der Wolkenschlange beim Rüstmeister San Rotschuppe im Jadewald (57/44).

Rezept Ruf Kosten
Vorlage: Juwelenbesetzter Onyxpanther Ehrfürchtig 150g
Vorlage: Rubinpanther Respektvoll 150g
Vorlage: Saphirpanther Respektvoll 150g
Vorlage: Sonnensteinpanther Wohlwollend 150g
Vorlage: Jadepanther Wohlwollend 150g

Montag, 29. Oktober 2012

Reichtümer von Pandaria

Jadewald
31,27 Pandarische Glücksmünze - Schrein der Sonne, im Brunnen
26,32 Uralter pandarischer Teekessel - Schrein des Mondes
23,35 Pandarischer Ritualstein - auf der Insel im Kittitatasee
24,53 Kiste mit Vorräten - in einem kleinen Lager am See
46,80 Opfergabe des Erinnerns - am Schrein der Gedenken bei Pel'zin
50,100 Schiffstruhe - unten im Bug des halb versunkenen Schiffes
62,27 Edelsteinkästchen - in der Höhle beim Schattenfeetollkopf

Tal der vier Winde
75,55 Steintafel der Saurok - der Eingang der Höhle liegt in der Krasarangwildnis
92,39 Bootsbauanweisungen - in der Hütte
23,28 Schatztruhe der Shred-Ling - in der Shred-Ling-Höhle

Krasarangwildnis
52,73 Papierstapel - auf dem kleinen Berg auf der Insel Marista

Die verhüllte Treppe
75,76 Der Hammer der Torheit
54,71 Vergessene Schließkassette - oberes Stockwerk Taverne im Nebel

Kun-Lai-Gipfel
52,51 Rikktiks Zeckenentferner - in einer kleine Höhle
59,52 Gestohlene Berggeiststatue - in der Höhle (59,52), links halten, Rampe hoch, wieder links
59,74 Terrakottakopf - liegt in den Ruinen nahe einer Mauer, kann an unterschiedlichen Stellen auftauchen
47,73 Mo-Mos Schatztruhe - in der Höhle von Mo-Mo
63,41 Uralte Mogutafel - in der Höhle (63,49), eine Treppe runter, rechts hinter der Statue
72,34 Statue von Xuen - im Wasser
49,58 Schatztruhe der Ho-zen - am Ende der Höhle im Faustklopploch (51,25 in der Höhle)
36,79 Zurückgelassener Abenteurerranzen

Tonlongsteppe
65,86 In Amber eingeschlossene Motte - am Rand der Schlucht unten
34,62 Fragment des Schreckens - in der Höhle, kann an verschiedenen Stellen liegen
53,58 Erstarrtes Harz von Kri'vess - hat verschiedene Spawnpunkte in der Gegend, auch z.B. 53,61 oder 57,58
62,34 Zurückgelassene Warenkiste - im Zelt hinter dem Questmob

Nur die Blauen zählen für der Erfolg "Reichtümer von Pandaria". Die anderen geben aber auch ein wenig Gold bzw. Erfahrungspunkte (leider meist nicht besonders viel). Der Vorteil an diesen Items ist, im Gegensatz zu den Schätzen von Pandaria, dass man sie mit jedem Char wieder einsammeln kann.

Sonntag, 28. Oktober 2012

Der Kriegsspeer des Donnerkönigs

Wenn ihr, wie ich, das Kriegsspeer nicht looten könnt, weil er einfach nicht da ist (im See, nicht in der Höhle), dann lasst euch von einem Freund (Level 90) von einem anderen Server in eine Gruppe einladen. Ihr betreten dann dessen Server und dort ist der Speer vorhanden.

Ich habe die Folgequest "Der Kriegshelm des Donnerkönigs" auch auf dem anderen Server gemacht, weil ich gelesen hatte, dass es auch da Probleme mit dem Looten gibt. Auf dem Fremdserver konnte ich es problemlos abschließen.

Für die Leute, die keinen 90er auf einem anderen Server kennen: Laut Bluepost wird die Quest ab dem nächsten Serverneustart, also spätestens Mittwoch (31.10), gefixt sein. Die Folgequest-Probleme sollen jetzt schon gefixt sein.

Samstag, 27. Oktober 2012

Dunkelmondkarten Mists of Pandaria

Tiger-Karten: Stärke oder Beweglichkeit (Melees)
Ochsen-Karten; Ausdauer + Ausweichen (Tanks)
Kranich-Karten: Intelligenz + Willenskraft (Heiler)
Schlangen-Karten: Intelligenz (Caster)

/cast mahlen
/use Durchsuchen
/use Teepflanze
/use Regenmohn
/use Seidenkraut
/use Schneelilie
/use Narrenkappe
/use Entweihtes Kraut

240 Pflanzen deswegen als Referenzgröße, weil es genau ein Brief voll ist. ;-)

240 Pflanzen Nachtschwarze Pigmente Nebelweiße Pigmente
Teepflanze 123 13
  128 12
  124 19
Schneelilie 121 7
Narrenkappe 144 25
  146 24
Entweihtes Kraut 120 8
Seidenkraut 116 11
Regenmohn 123 8

Das Fazit des Mahlens ist recht einfach: Man farme Teepflanzen und Narrenkappen, alles andere ist schlechter. Ergo bietet sich zumindest für Druiden ganz klar die Schreckensöde an. Das Shaverseuchte Kraut sollte man auch pflücken, auch wenn das Entweihte Kraut sich nicht lohnt, aber es können halt auch Narrenkappen, Teepflanzen oder Goldlotus drin sein.

Freitag, 26. Oktober 2012

Der Weg zum Tempel des weißen Tigers

Schon mehrfach erreichte mich die Frage, wie man zum Tempel des weißen Tigers im Kun-Lai-Gipfel gelangt. Mit Leome hatte ich irgendwie kein Problem, ihn zu finden, daher konnte ich die Antwort so richtig geben außer "zu Fuß". Aber heute mit dem Druiden fiel mir auf, wo das Problem liegt.

Der Weg nach Norden vom Grummelbasar aus endet in einer Höhle. Dieser Weg ist auch falsch, der richtige Weg ist gepunktet in der Karte eingezeichnet. Ihm folgt ihr einfach, achtet nicht mehr auf die Karte, sondern geht den verschlungenen Weg mit den vielen Treppen und Brücken nach.

Nach Abschluss der kurzen Tiger-Questreihe erhält man übrigens die Quest, die das Tor zum Tal der ewigen Blüten öffnet, was wiederum die Voraussetzung ist, um die Daily Quests beim Goldenen Lotus zu machen.

Und mit Level 88 findet man im Westwindlager die Zubringerquest für die Tonlongsteppe.

Dienstag, 23. Oktober 2012

Langweilige Twink-Geschichten

Den heutigen Abend habe ich mit twinken verbracht, nachdem die Pflicht-Dailys erledigt waren. Mein Bärchen war Level 88 und stand im Kun-Lai-Gipfel rum. Da aber recht viele Leveler in der Gilde unterwegs waren, habe ich erst mal gefragt, wer mit eine Ini will. Ein Level 85 Mönch wollte heilen, ein Level 85 Mage und ein Level 87 Ele kamen auch noch mit.

Ich musste grinsen, als ich mit dieser 4er Gildengruppe eine Random-Instanz anmeldete. Zu oft habe ich in WoW-Blogs gelesen, dass Gildengruppen in Random-Instanzen das schlimmste sind, was es gibt. Vor allem 4er Gruppen, weil sie die Macht haben, beliebig zu kicken. Außerdem sind die Tanks in Randomgruppe ohne Ende arrogant, weil sie ja genau wissen, dass sie die Könige sind. Das war also in dem Fall ich, ich hätte jetzt arrogant sein sollen. ;-)

Irgendwie machten wir dann aber das, was wir immer machen. Vier erfahrene Spieler (weil Twinks), die sich gemütlich gemeinsam durch eine Instanz prügeln und ein fünfter Randomspieler, der eigentlich völlig egal ist. Wenn er viel Schaden macht, dann ist es gut, wenn nicht, ist es auch gut. Wir würden die Inis auch zu viert schaffen.

Mit leicht wechselnder Belegschaft tankte ich dann anderthalb Stunden lang Instanzen und bekam immerhin neue Schuhe. Ich glaube nicht, dass einer der Randoms, die bei uns dabei waren, irgendein Problem mit uns hatte, außer sie legten Wert auf einen ausgiebigen Chat. Da ich die meiste Zeit im TS war, war der Chat natürlich eher verweist.

Aber dabei fällt mir doch noch ein kleines Deppenerlebnis ein, was aber zwei Tage her ist. Mein Bärchen ging zusammen mit dem Ele und einem Bäumchen in den Tempel der Jadeschlange. Mit dabei waren noch ein Ranom-Jäger und -Hexer. Der Jäger hatte einen Bär dabei. Wie man es beinahe vermuten könnte, kann ein Jäger-Bär genau das gleiche, was auch das Druiden-Bärchen kann, es ist also sinnlos, ihn draußen zu haben, wenn ein Druide tankt. Aber egal, es ist eine 5er Ini. Das alleine hätte mich aber noch nicht gestört.

Ich sprintete also auf das erste Wasserelementar zu, neben mir tauchte der Jäger-Bär auf und das Elementar wechselte das Target auf den Bär. Na toll. Ich zog mich beleidigt zurück, stand dann hinter der Gruppe und schaute zu. Und gab dem Heiler Anweisungen, auf keinen Fall den Bären zu heilen. Das wiederholte sich bei allen Wasserelementaren auf dem Weg zum ersten Boss. Ok, fast, manchmal war es auch die Teufelswache vom Hexer, die mir den Mob abspottete. *argl*

Ich schrieb im Chat aber nichts, ein Jäger mit Level 85 muss wissen, dass sein Pet spottet und wie er es ausschaltet. Und dass ich des öfteren das Tanken verweigerte, war offensichtlich.

Trotzdem dauerte es bis zum ersten Boss, dass er es bemerkte und ändert. Selbst die ersten Bossadds wurden mir noch weggespottet und damit mitten in der Gruppe getankt (da sie beim Ableben eine eklige Suppe unter sich legen, ist es schlauer, sie abseits zu tanken), gegen Ende war dann aber endlich Ruhe. Außer vom Hexerpet, das spottete munter weiter. Kann man das dabei abschalten? Ich schätze ja, bin aber gerade nicht sicher.

Aber das war auch das einzige Randumm-Erlebnis, was ich in den letzten Tagen hatte. Ich denke, ich kann mich nicht beschweren. :-)

Heute hab ich auf jeden Fall den Tag damit beendet, dass ich noch im Kun-Lai-Gipfel die Questreihe ganz oben auf dem Berg abgeschlossen habe und viele, viele Schleelilen gepflückt habe. Was freue ich mich darauf, wenn der Druide 90 ist und ich endlich fliegend Blumen farmen kann.

Montag, 22. Oktober 2012

Gold verdienen mit den Ackerbauern

Wir wollen unseren Raid mit Bufffood supporten. Dafür muss einer Kochen auf allen "Unterwegen" ausskillen, damit er am Ende das beste Festbanquette stellen kann. Und nicht nur, dass dieses Banquette dann viele Mats kostet, der Weg dahin ist schon ermüdend.

Und da ich annehme, dass viele Raidgilden es so machen, ist die Nachfrage nach Kochmats ziemlich sicher nachhaltig hoch.

Zum einen braucht man "Hundert Jahre alte Sojasoße", die man nur über die Kochmarken oder Harmonie bekommt. Ich habe gestern den Preis von Sojasoße nicht nachgeschaut, ich schätze aber, dass sie sehr teuer gehandelt wird.

Was ich aber gestern kontrolliert habe, ist der Preis für das Gemüse. Und ich habe erstaunt festgestellt, dass ein Gemüse locker 10g oder mehr kostet.

Fleisch und Fisch ist vielleicht nervig zu farmen, aber man bekommt es, je nach Geduld, in beliebigen Mengen. Das gilt nicht für's Gemüse, was man nur einmal pro Tag pro Ackerfläche anbauen kann. Es ist damit natürlich begrenzt, was es wertvoll macht.

Aber schon Level 85 Twinks können sich zu Fuß nach Halbhügel durchschlagen und die ersten Quests bei den Ackerbauern machen, so dass sie vier Felder bekommen. Vier Felder sind 20 Gemüse pro Tag und damit bei den jetzigen Preisen schon 200g. Ehe der Twink aktuell gar nichts macht, sollte man ihn also in Halbhügel parken und Gemüse anbauen lassen.

Für die 90er lohnt es entsprechend, die Ackerbauen Dailys mitzumachen, zum einen wegen der Kochmarken, zum anderen bekommt man mit mehr Ruf auch mehr Felder. Es gibt für jede Rufstufe vier neue Felder hinzu, bis man am Ende 16 Stück hat. Hat man die kleine Zwischenquestreihe am Beginn jeder neuen Rufstufe gemacht, bekommt man einen 15min-Debuff. Nach Ablauf sind die vier neuen Felder da.

EDIT (28.10.2012): Hm, ich habe nun versucht, Gemüse zu verkaufen und bin es leider nicht losgeworden. Daher kann ich diesen Tipp doch nicht so allgemein geben, es scheint Server zu geben, an denen zwar hohe Preise existieren, die Ware aber nicht weggeht. Ich weiß allerdings auch, dass es Leute gibt, die regelmäßig anbauen und verkaufen. Probiert es einfach mal aus. Ich würde mich freuen, wenn ihr über eure Erfahrungen beim Gemüseverkauf berichten könntet.

Samstag, 20. Oktober 2012

Archäologie in MoP

Als ich anfing, Archäologie zu skillen, gab es pro hergestelltem Artefakt drei Skillpunkte, auch für rare Items. Das war schon ziemlich frustierend.

Spannenderweise gab es einen Tag später plötzlich einen Skillpunkt pro erfolgreicher Ausgrabung. Ja, ich bin mir sicher, dass das am Tag vorher noch nicht so war. Aber damit war das Skillen erheblich vereinfacht und ich habe recht schnell auf 600 geskillt. Und auch mein erstes rares Item bekommen, einen Beweglichkeitsstab Itemlevel 463 (also wie HC-Gear), welchen man ab Level 85 tragen kann. Mein Bärchen freut sich beim Leveln darüber.

Wenn man Archäologie skillt, sollte man auch die Lehrensucher auf ehrfürchtig farmen. Denn der  Rüstmeister der Lehrensucher hat zwei nette Items für Archäologien mit max Skill. Zum einen gibt es den Leitstein des Lehrensuchers, welcher einen zu einer zufälligen Ausgrabungsstelle bringt. Den kann man sinnvoll einsetzen, wenn die Wege weit sind. Zum anderen gibt es die Karte die Lehrensuchers, bei deren Benutzung sich die Ausgrabungsstellen in Pandaria auf der Karte neu sortieren. Beide Item hat eine Abklingzeit von 30min. Trotz der Abklingzeit verbrauchen sich die Items. Sie kosten aber jeweil nur ein Restauriertes Artefakt. Jedes gewöhnliche Artefakt, was man findet, kann man für 1g verkaufen oder per Rechtsklick einpacken und damit in ein Restauriertes Artefakt verwandeln.

Dazu gibt es eine Daily, die die üblichen Belohnungen bringt (Tapferkeitspunkte etc.). Man muss dafür nur ein Artefakt der Mogu oder der Pandas zusammensetzen.

Beim Orden der Wolkenschlange gibt es ebenfalls eine Archäologie-Daily, die sich mit sechs Ausgrabungen erledigen lässt.

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Taktik LFR Mogu'shan-Gewölbe

Ich erkläre hier keine Feinheiten in der Taktik, da das zu weit gehen würde es genügend korrekte und ausführliche Guides für diese Bosse gibt. Ich erläutere nur das Wichtigste, damit man im Raidfinder wipefrei durchkommt.

Die Steinwache

Dieses ist in erster Linie ein Tankboss. Die drei Steinwächter bauen Energie auf, wenn sie mind. zwei zusammen stehen, wenn die Energie bei 100 ist, dann explodieren sie mit einer Fährigkeit, die Überladung heißt, und der ganze Raid erleidet schaden. Steht ein Steinwächter alleine, baut er die Energie wieder ab. Das genaue Zusammenspiel von der Überadung und den übrigen Fähigkeiten lasse ich weg, wichtig ist hier vor allem, dass die Überladungen nicht alle gleichzeitig kommen. Wenn man alle drei zusammen zieht und gemeinsam tankt, explodieren sie auch quasi gemeinsam und ist kaum gegenheilbar. Also achtete auf die Enerie und tankt einen Wächter abseits, und spottet euch die Wächter auch mal ab.

Es sind vier Wächter, aber nur drei sind aktiv, daher können die Fähigkeiten von Woche zu Woche sich unterscheiden. Aus den meisten der Fähigkeiten geht man einfach raus, nur bei den Ketten muss man sich zusammenstellen. Ist die rote Phase (roter Balken unten am Bildschirm), kann man auseinader laufen, weil dann die Ketten kaum schaden machen und nach 15sec auseinander reißen sie ab. In den anderen Phasen bleibt ihr bitte immer zusammen stehen.

Feng der Verfluchte

1. Phase

Feng läuft zum hinteren Kristall und wird anschließend auch dort am Rand getankt.

Die Feinheiten für die Tanks über die der Kristalle und des Zauberklaus lasse ich weg - schon alleine deswegen, weil ich es selber bisher nicht gemacht habe. Die Tanks können sich aber Fähigkeiten über die Kristalle holen. Einer bekommt eine Schutzkuppel, die er immer beim Erdbeben in die Mitte der Raumes zum Schutz der Gruppe stellt, der zweite einen Zauberraub, mit dem er Casts des Bosse klauen kann und wenn es gut läuft das Erdbeben unterbrechen kann. Leider kann ich (noch) nicht genau erkkären, wie es geht.

Der Boss stackt Fähigkeiten auf den Tanks hoch, spottet ihn euch regelmäßig hin und her.

Die Melees stehen hinter ihm, Ranges und Heiler stehen in der Mitte. Wenn das Erdbeben kommt, kommen alle (auch die Tanks) in die Mitte und kuscheln um die Heiler. Im Raidfinder gibt es keine Absprachen, aber hier sollte man irgendwie versuchen, die Heil-CDs zu verteilen. Ansonsten mit Flächenheilung die Leute am Leben halten. Nach dem Erdbeben zieht der Tank den Boss wieder an den Rand.

2. Phase

Der Boss läuft zum nächsten Kristall, die Aufstellung ist grundsätzlich die gleiche. Jetzt bekommen einzelne Spieler den Wildfeuer-Debuff und sollten nach rechts oder links raus zum Rand laufen und das Feuer dort ablegen. Danach gehen sie wieder in die Mitte. Irgendwann zieht der Boss das Feuer zu sich, es wandert dann auf ihn zu und keiner sollte im Weg stehen. Das war alles in dieser Phase.

3. Phase

Beim dritten Kristall wird der Boss anschließend in die Mitte gezogen und alle Spieler verteilen sich locker um ihn herum. Einige Spieler bekommen einen Debuff, der wie eine arkane Explosion wirkt udn aussieht und Schaden an den Spieler um Umkries macht. Diese Spieler laufen zum Rand und stellen sich alleine hin. Verpennt ein Spieler dies, sollten die anderen beiseite gehen und nicht stur im AoE-Schaden stehen bleiben. Nach einiger Zeit fängt der Boss an sich zu drehen und macht Schaden an allen, dann läuft man im Boss zusammen (bis auf die mit dem Debuff), damit die Heiler die Gruppe effektiv hochheilen können. Wer zu weit weg steht, bekommt den Gruppenheal nicht ab und riskiert zu sterben.

Gara’Jal der Geisterbinder

Eigentlich kann dieser Boss nix. Er wird getankt und um ihn herum erscheinen nicht angreifbare Geister, die Schaden auf die Gruppe machen. Dazu gibt es auch wenige Spieler einen Debuff (Voodoopuppe), der ihnen Schaden zufügt. Das muss einfach weggeheilt werden.

Der aktuelle Tanks wird ab und zu in die andere Ebene gezogen und muss dort einen speziellen Gegner töten. Der andere Tank kann nicht spotten, er sollte also vorher schon dafür sorgen, dass er zweiter in der Aggroliste ist.

Im Laufe des Kampfes erscheinen Totems, auf die man klicken kann. Dann kommt man in die Geisterwelt und kann nun hier die Geister töten, die Schaden auf den Raid machen. Der ExtraActionButton erscheint, mit dem man zurück in die normale Welt kehren kann. Die Geisterwelt ist für Heiler ungemein hilfreich, da man einen 30sec Buff mit guter Manaregeneration bekommt, sobald man sich über das Totem portet. Mit dem Manareg ist der Raidschaden gut gegenheilbar, selbst wenn nur wenig DD sich runterbequemen, um die Geister zu töten.

Gegen Ende geht der Boss in eine Art Mini-Enrage, dann sollte der Kampfrausch gezündet werden und er wird einfach umgehauen.

Süßes oder Saures in Pandaria (Horde)

Noch heißt der Erfolg falsch (Süßes oder Sauren in Kalimdor), aber ich denke, das wird bald korrigiert

Das war die "Schnecke", die ich geflogen bin.

Tal der Ewigen Blüten, Schrein der Zwei Monde
Tal der ewigen Blüten, Nebelhauch (35,77)
Tal der Vier Winde, Pangs Hof (83,20)
Tal der Vier Winde, Steinflug (19,55)
Jadewald, Anlagen des Jadetempels (54,63)
Jadewald, Morgenblüte (45,43)
Jadewald, Grünstein (48,34 - nördlich von Mörgenblüte)
Jadewald, Sri-La (55,24)
Jadewald, Tiankloster (41,23)
Jadewald, Honigtau (28,13)
Jadewald, Flotschhügel (27,47)
Die Verhüllte Treppe, Taverne im Nebel (54,72)
Kun-Lai-Gipfel, Binan (72,92)
Kun-Lai-Gipfel, Ostwindruhestätte (62,80)
Kun-Lai-Gipfel, Der Grummelbasar (64,61)
Kun-Lai-Gipfel, Einfass (57,59)
Kun-Lai-Gipfel, Zouchin (62,28)
Tonlongsteppe, Außenposten Longying (71,57)
Schreckensöde, Klasxxi'vess (55,32)
Schreckensöde, Tropfs Wagnis (55,71)
Krasarangwildnis, Morgenjägerzuflucht (28,50)
Krasarangwildnis, Marista (51,77 - auf der kleinen Insel in der Nayeli-Lagune)
Tal der Vier Winde, Donnerkluft (61,25 in der Krasarangwildnis (!))
Krasarangwildnis, Zhus Wacht (75,6)

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Heiler-Leiden

Gestern war ich mit meinem Bärchen beim Leveln im Jadetempel. Die Instanz kannte ich bisher nur aus Heilersicht, es war interessant, es mal als Tank zu erleben. Der Heiler war ein Bäumchen, der seinen Job sehr gut machte, so dass es nicht mal schlimm war, dass ich meine Deff-Fähigkeiten noch oft vergaß.

Beim Schlechten-Wasser-Boss musste ich dann aber grinsen. Als Main-Heiler bin ich gewohnt, das Leben der ganzen Gruppe im Blick zu behalten. Also fiel mir schnell auf, dass der Jäger massiv Leben verlor. Ich suchte ihn auf dem Bildschirm und fand ihn in einer der Pfützen stehend, die die Wasseradds in der ersten Phase hinterlassen. In dem Augenblick dachte ich bei mir "Als Heiler würde ich ihn sterben lassen", als unser Bäumen schon schrieb "Raus aus der Suppe, oder ich lass dich sterben".

Richtig so. Eigentlich ist dieser Satz schon zu viel, ein Char, der im AOE stehen bleibt, hat den Tod verdient, ist meine Auffassung. Und solange das nicht unbedingt einen Wipe nach sich zieht, lass ich die Leute auch gnadenlos sterben, sogar Gildenmitglieder und gute Freunde von mir (Hallo Bloodtears *wink*).

Der Jäger schien den Chat zu lesen oder er hatte von alleine die göttliche Eingebung, trat tatsächlich einen Schritt beiseite und überlebte so den Kampf.

Aber irgendwie ist die Situation wirklich typisch. Wie oft rufen die erstaunten DDs "Heal?", nachdem sie in den Flammen, der Säure oder dem Wirbel gestorben sind. Aber Mana ist seit Cataclysm wirklich kostbar und sollte nicht verschwendet werden. Hier greift IMHO die gute, alte Regel: Wenn Wiederbeleben billiger ist als Heilen, sollte man sie sterben lassen.

Übrigens bin ich selber jemand, der gerne übersieht, dass er gerade im AOE steht. Aber dafür hat der liebe Gott die Addons geschaffen. Und für diesen Fall gibt es das Addon GTFO - Get the fuck out. Es trötet los, wenn man in einem starken AOE-Schaden steht. Und es palimt leise, wenn der Schaden nur gering ist. Aber auch das Palim ist auf dauer so nervig, dass man irgendwann freiwillig rausgeht. Tolles Addon! Schont Heilernerven. XD

Spoilern?

Gerade habe ich bei Aies diesen Artikel zum Thema Spoilern gelesen, der sich wiederum auf diesen Artikel von Noma bezieht.

Ich hatte angefangen, einen Kommentar darauf zu schreiben, aber der wurde so lang, dass ich nun doch lieber einen eigenen Post daraus mache.

Dieses Blog lebt ja von dem, was Aies spoilern nennt. Ursprünglich hatte ich eine Zettel-Sammlung rund um den Computer liegen, wo ich notiert hatte, welche Fische ich wo finde, wie man was am besten farmt, welche Mats ich für welchen Gegenstand farmen muss uws.. Vor drei Jahren hatte ich mal in einem Augenblick großer Langeweile ein WoW-Blog gestartet, und irgendwann kam die Idee, die Zettelsammlung ins Blog zu integrieren. Durch die Suchfunktion war es auch einfacher für mich, die Infos wiederzufinden.

Das Ganze habe ich eigentlich nur für mich selber gemacht, aber irgendwann merkte ich, dass die Artikel gefunden und gelesen wurden. Und da ich eh so ein kleines Helfer-Syndrom habe, fing ich langsam an, systematisch Sachen aufzuschreiben, die anderen von Nutzen sein könnten, auch wenn klar war, dass ich sie selber nicht wieder brauchen würde.

Heute ist mein Blog ein Mischmasch aus Geschichten, Hinweisen und meiner Meinung zu Spiel-Features. Vor allem beim letzten Punkt hab ich festgestellt, dass die meisten Dinge, die ich mir hier gewünscht habe, irgendwann tatsächlich ins Spiel integriert wurden (Stichwort z.B. Wurftotems), was mich natürlich sehr freut.

Der mittlere Punkt, der ein Schwerpunkt dieses Blogs ist, ist genau der Punkt, den Aies und Noma ansprechen.

Aber ich frage mich nun, ob es wirklich gespoilert ist, wenn man verrät, wo man die Yaks kaufen kann. Ich selber habe den Kun-Lai-Gipfel durchgequestet, ohne den Yakhändler zu finden, ich hab nicht mal geahnt, dass es ihn gibt. Irgendwann schrieb jemand im Gildenchat von den Yaks und ich sprang auf und fragte ihn Löcher in den Bauch, wo der Händler steht und was er verkauft. Und dann eilte ich sofort hin. Sprich, ohne die Info eines anderen Spieler (von dem ich nicht weiß, woher er das wußte, aber er war auch schon Level 90, es war also wohl kein Zufall) hätte ich nie von den Yaks erfahren. Daher habe ich die Info auch sofort ins Blog geschrieben.

Noma vergleicht diese Informationen mit dem vorzeitigen Verraten des Mörders. Aber die Information, wer der Mörder ist, die bekommt man im Laufe eines Buches oder Films auf jeden Fall, einen Yak-Händler kann man verpassen. Ist es also Spoilern, wenn man solchen Nebenschauplätze verrät?

Ich werde auf jeden Fall weiter im Netz nach Neuigkeiten suchen, um ja nichts zu verpassen. Ich kann schon verstehen, dass jemand lieber selber entdecken will, aber aus meiner persönlichen Erfahrung weiß ich, dass ich viel zu viel übersehe, um mich auf meine eigenen Entdeckungen zu verlassen. Ich kann mir noch so sehr vornehmen, in einem Dorf alle NPCs durchzuschauen, den einen Yak-Händler verpasse ich doch. ;-)

Damit kann ich Aies Frage klar beantworten: Ja, bitte spoilert mich! Lieber eine Sache zu viel lesen, die ich selber gefunden hätte, als etwas verpassen.

Dienstag, 16. Oktober 2012

Ruf bei den Lehrensuchern

Ich will nicht den drölfzehnten Guide schreiben, wo die Rollen für die Lehrensuchererfolge sind. Aber ich habe gerade zufällig etwas entdeckt:

Wenn man die Quests abgibt, die man für die Erfolge bekommen hat, bekommt man einen Debuff, dass einem 5min lang eine Geschichte erzählt wird. In diesen 5min kann man keine weitere Quest abgeben.

Dieser Debuff lässt sich dadurch entfernen, dass man eine Instanz betritt. Und zufällig ist der Mogu'shan-Palast ja in der Nähe.

Also Quest abgeben, raus aus dem Raum, runter, einmal in die Instanz hüpfen und danach kann man die nächste Quest abgeben. Das spart ca. 4,5min. :-)

Rote Flugwolke

Wenn man bei den Lehrensuchern ehrfürchtig ist, kann man diese nette Flugscheibe beim Rüstmeister kaufen.

 

Mount #158 - Rote Flugwolke

Fischschwärme in Pandaria

Riffkrake - Krasangwildnis, Kun-Lai-Gipfel, Tonlongsteppe (Meer)
Riesige Mantisgarnele - Schreckensöde, Kun-Lai-Gipfel, Krasangwildnis (Meer)
Jadelungenfisch - Jadewald (Flüsse und Seen)
Rotbauchmandarin - Tal der ewigen Blüten, Tonlongssteppe (Flüsse und Seen)
Kaiserlachs - Tal der ewigen Blüten, Tal der vier Winde, Tonlongssteppe (Flüsse und Seen)
Krasanglöffelstör - Krasangwildnis, Tal der vier Winde (Flüsse und Seen)
Tigerguramis - Kun-Lai-Gipfel (Flüsse und Seen)
Stachelfisch - Kun-Lai-Gipfel, Schreckensöde (Flüsse und Seen)
Juwelendanio - Tal der ewigen Blüten (Flüsse und Seen) - ab Patch 5.4: Auf der Zeitlosen Insel (Flüsse und Seen)

Montag, 15. Oktober 2012

Geist der Harmonie

In Cataclysm waren es die Kugeln, diesmal sind es die Harmonie. Um epische Sachen herzustellen, brauchen die Handwerker diese Teile und sie sind seelengebunden. Es ist jetzt schon zu vermuten, dass Blizzard das irgendwann umstellen wird, aber das dauert und genau jetzt bräuchten die ambitionierte Kleingilden dringend dieses Feature.

Den großen Gilden ist es egal, die haben erstens genug Gold, um sich die Epix einfach zu kaufen, und zweitens auch genug Leute, die farmen gehen. Da werden dann alle Raider in der erste Woche mit allen Epix ausgestattet, die ihnen was bringen, koste es, was es wolle.

Aber wir raid-ambitionierten Kleingilden leiden. Leome ist z.B. Verzauberer und Alchimist, dafür ist unser Ele-Schamane Lederer und kann auch die Ketten-Hände schon herstellen. Aber er hat nicht genug Geist der Harmonie, um auch mir welche herzustellen. Ich kann ihn kaum zwingen, für mich farmen zu gehen, er muss ja auch arbeiten und hat Familie. Ich dagegen habe sieben Geist der Harmonie rumliegen, aber die nutzen mir nix.

Nun hab ich einen 85er Twink, der auch Lederer ist und auch schon im Tal der vier Winde kräftig gekürschnert hat. Also wäre es nicht mal das Thema, dass ich den Lederer selber so weit ausskille, dass ich die Handschuhe herstellen kann. Nur fehlen ihm halt die Harmoniepartikel. Dafür müsste ich mit ihm Leveln gehen und da reicht meine Zeit nicht, wenn ich parallel Leome ausstatten muss. Dailys für Ruf und HCs haben zur Zeit einfach Priorität.

Ich verstehe ja, dass Blizzard den "Geist der Harmonie" nicht im Auktionshaus sehen will, aber wäre es nicht wenigstens möglich, ihn accountgebunden zu machen? Die Stäbe vom Inschriftler sind ja auch accountgebunden, da erkennt man schon einen Ansatz, den ich wirklich super finde.

Also, liebe Entwickler von Blizzard, überlegt doch mal, ob ihr nicht recht zügig die "Geist der Harmonie" zur Entlastung der kleineren Gilden, die auch jetzt gerne schon raiden wollen, wenistens accountgebunden machen könnt, wenn sie schon nicht frei handelbar sind.

Alternativ sind auch weitere Berufs-Spots sehr willkommen. Wenn ich könnte, würde ich mit Leome sofort weitere Berufe lernen. :-)