Freitag, 30. August 2013

Guide für frische 90er

[edit 02.10.2013]  Mit Patch 5.4 hat sich einiges vereinfacht. Siehe hier.

Stand: Patch 5.3

Wer jetzt frisch Level 90 erreicht hat, möchte natürlich möglichst schnell möglichst gutes Equip bekommen. Ich möchte hier aufschreiben, was man machen muss, um am leichtesten an vernüftiges Gear zu kommen.

Heroische Dungeons und Szenarien sind natürlich immer eine Möglichkeit. In HC Dungeons gibt es 463er Items, in den Belohungskisten für Szenarien können Items von Stufe 450 bis 476 sein.

Jede Klasse kann sich von einem Crafter alle Rüstungen in Stufe 458 für recht wenig Materialien herstellen lassen.

Vom Juwelier gibt es Ringe und Ketten in Stufe 450.

Ein Ingenieur stellt ein 450er Schmuckstück her, den Geistereisendrachling.

450er Waffen bekommt ihr durch die Pandarischen Schätze in der Schreckensöde.  Dort gibt es auch ein 450er Schmuckstück.

Bei der Herrschaftsoffensive kann man für Gerechtigkeitspunkte gute Trinkets vom Itemlevel 458 kaufen. Dafür muss man eine kurze Questreihe machen, damit man den Händler sehen kann. Die erste Quest dazu "Treffen mit der Späherin" bekommt ihr vor dem Schrein bei Sonnenläufer Dezco. Es folgen drei Quests, danach könnt ihr zum Händler gehen und das Schmuckstück kaufen.

Epische Schuhe bekommt man am leichtesten durch den Weltenboss "Sha des Zorns". Er droppt eine Quest, für die man 476er Schuhe bekommt.

Bessere Schuhe gibt es für eine Questreihe ind Brachland, die es nur während Patch 5.3 gibt. Auch diese Quest findet ihr in eurem Log und sie führt euch zu Leerensuche Cho über dem Mogu'schanpalast. Ihr müsst zwei Szenarien abschließen und anschließend geht es im Brachland weiter. Diese Questreihe ist etwas mühsam für frische 90er, aber die Belohnung entschädigt natürlich. Am besten sucht ihr euch einen Partner, mit dem ihr die Questreihe gemeinsam macht. Allerdings könnt ihr euch wegen Phasing nicht helfen lassen, alle müssen den gleichen Queststand haben.

Ohne Ruf bekommt man eine 522er Kette für Tapferkeitspunkte.

Vom Crafter gibt es für teurere Mats 476er oder 496er Hände (Geist der Harmonie) und Brust (Blutgeist). Noch teurer sind die 522er Schuhe oder Köpfe (Spukender Geist).

Ein Schmied kann für einige Chars 476er oder 502er Waffen herstellen. Ein Inschriftler auf dem eigenen Account kann accountgebundene 489er Stäbe mit allen möglichen Stats herstellen.

Hat man nun Itemlevel 460 erreicht, darf man in den ersten LFR (Mogu'shangewölbe) gehen. Aber bevor man das macht, sollte man sich unbedingt Ehrwürdige Amulette des Glücks besorgen. Eine Anleitung, wozu diese gut sind und wie man sie bekommt, findet ihr hier. macht es unbedingt, es verdoppelt eure Chance, Items zu bekommen.

Schließt euch Gruppe für die vier Weltenbosse (Sha des Zorns, Galleon, Oondasta und Nalak) an. Falls euer Server recht leer ist, geht nach Dalaran. Im /1 wird dort oft Crossrealm nach Membern für diese Bosse gesucht. Hier findet ihr das Makro, welches euch sagt, ob ihr die Bosse diese Id schon gelegt habt.

Ab 470 dürft ihr ins Herz der Angst und anschließend in die Terrasse des endlose Frühlings. Seid ihr durch diese beiden durch und habt Itemlevel 480 erreicht, dürft ihn in den LFR zum Thron des Donners und ebenso in heroische Szenarien.

Ab Itemlevel 480 (getragen) bekommt ihr im Schrein eine Quest, die euch in ein heroisches Szenario schickt. Die Schatzkiste zur Belohung des ersten HC-Szenarios am Tag kann ein 516er Item enthalten, die Schatzkiste zur Belohung des Quest enthält auf jeden Fall eines. Hier kann es sogar Waffen geben.

Mit Itemlevel 480 stehen euch alle Spielinhalte zur Verfügung, die eine Gearscore-Beschränkung haben.

Donnerstag, 29. August 2013

Die rosarote Brille

Es gibt einen Bluepost zum Thema Vanilla-Server. Viele Spieler würden solche Server verlangen, weil die Classic Zeit einfach die beste war. Blizzard weiß von diesem Wunsch, ist aber überzeugt, dass diese Spieler nur die rosarote Brille aufhaben, wenn sie zurückdenken. Daher wird es voraussichtlich keine Vanilla-Server geben.

Auch wenn ich Blizzard zustimme (dazu gleich mehr), würde ich an ihrer Stelle trotzdem einen Vanilla-Server zur Verfügung stellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so ein großer Aufwand ist, die alte Software wieder rauszukramen und Server mit dem alten Stand aufzusetzen. Aber an der Stelle kann ich mich täuschen. Oder die alte Software ist sogar schlicht nicht mehr vorhanden, was es natürlich extrem verkomplizieren würde. Anywhere.

Aber so lange es ein vertretbarer Aufwand ist, würde ich den Spielern diese Forderung erfüllen, einfach damit Ruhe ist.

Denn ich glaube fest, dass die Stimmen "Vanilla war soooo super" ganz schnell verstummen werden.

Super war nämlich nicht Vanilla (oder in meinem Fall BC, ich habe ja erst in BC angefangen), sondern super war der Anfang. Das Entdecken und Kennenlernen einer neue Welt. Die Faszination und das Staunen. Und das ist etwas, was nie wieder kommen wird.

Als ich Level 12 war, bin ich bei der Erkundung das Brachlandes an einen Übergang in ein neues Gebiet gekommen und habe mich gefragt, was da wohl ist. Also bin ich reinmarschiert. Und plötzlich stand vor mir ein Krokodil, welches keine Stufe hatten, sondern einen Totenkopf im Bild. WTF? Und Sekunden später war ich tot. Ok, Totenkopf heißt also "extrem gefährlich". Also habe ich mich wiederbelebt - aber natürlich nicht aufgegeben. Ich wollte wissen, was es da gibt. So habe ich mich bis nach Brackenwall durchgestorben und mich wie ein kleines Kind gefreut, als ich im freundlichen Ogerdorf ankam.

Mit Mitte 40 zog mich einer aus der Gilde durch Maraudon. Der Tod der Prinzessin bescherte mir eine Quest, die ich in der Mondlichtung abgeben sollte. Zwischen mir und der Mondlichtung lag aber ein langer Tunnel mit böden Mobs von der Holzschlundfeste, die über Level 50 waren. Aber ich wollte nicht warten, bis ich im Level passend war, ich wollte diese Quest sofort abgeben. Also starb ich mich durch den Holzschlundfeste-Tunnel. Und kam in Winterquell raus... Also wieder zurück, und diesmal abbiegen. Ich weiß nicht mehr, wie lange das gedauert hat, aber sicher ne Stunde. Es war nervig und frustrierend, aber als ich endlich die Mondlichtung erreichte, war es wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.

Was würde heute passieren, wenn ich auf einem alten Server an genau diesen Stellen stehen würde? Ich würde nicht nach Düstermarschen reingehen, weil ich genau weiß, wie Brackenwall aussieht. Ich würde drei Quests für die Holzschlundfeste machen und dann unbehelligt durch den Tunnel gehen.

Es gibt in Azeroth für mich nichts mehr zu entdecken. Ich kann nicht mehr staunen und es ist auch nichts faszinierend. Aber das liegt nicht an Azeroth, das liegt an mir.

Auf der anderen Seite wäre ich genervt, weil ich bis Level 40 zu Fuß gehen muss. Und weil das Aufmounten 3sec dauert. Weil das erste Fliegen nur 60% Fluggeschwindigkeit bringt. Weil ich ein bis zwei Stunden suchen muss, bis ich eine 5er Gruppe für eine Instanz voll habe. Weil ich zum Lehrer rennen muss, um in einer Ini zu heilen.

Sorry, aber es ist nichts spannend daran, 15min zu Fuß durch ein Gebiet zu gehen, welches man kennt, nur um das nächste Questgebiet zu erreichen. Das ist einfach verschwendete Lebenszeit.

Nein, ich möchte die Wow-Zeit nicht zurückdrehen (auch wenn ich dem Schlüsselbund und den Zugangsquestreihen nachweine). Aber ja, ich würde sehr gerne mich selber zurückdrehen, um diese Anfangsfaszination nochmal zu erleben. Das wäre toll. Aber es ist natürlich unmöglich. Vielleicht geht es in Teilen mit einem ganz anderen Rollenspiel, aber einen Teil meiner Routine, neue Welten zu erkunden, werde ich zukünftig zu jedem neuen Spiel dieser Art mitnehmen.

Mittwoch, 28. August 2013

Aggro der Totems

Seit wann erzeugen die Totems der Schamanen keine Aggro mehr?

Früher wurde als erstes das Feuer- oder Heil-Totem vom Gegner umgehauen, wenn der Schamane nicht direkt Schaden auf ihn machte. Bei Kämpfen wie dem Rückgrat von Todesschwinge war es quasi unmöglich, überhaupt ein Totem stellen, da der nächste, neu spawnende Blob das Totem eh fraß. Mein Lebens-Totem war ständig weg, bis ich irgendwann aufgab, es neu zu stellen. Das Magma-Totem verschwand fast schneller.

Aber irgendwie machen die Totems gar keine Aggro mehr.

Gestern in Karazhan auf dem Weg zu Attumen habe ich es mal ausprobiert. Ich habe alle Gegner im Stall nur mit dem Totem gepullt und keinerlei eigenen Schaden auf sie gemacht. Alle Pferde und Stallburschen griffen mich an, das Totem blieb komplett unbehelligt.

Ist zwar keine logische, aber eine ungemein praktische Änderung.

Aber wann wurd das eingeführt? Wurde das in irgendwelchen Patch-Notes angeführt und ich hab es überlesen? Hat jemand eine Ahnung, mit welchem Patch (oder Hotfix) das geändert wurde?

Nach dem Grund frag ich lieber gar nicht erst... ;-)

[edit 29.08.2013] Ich bin Wölfchens Einwänden gerade nachgegangen. Natürlich hat sie Recht (ich hatte ihre Aussagen nie bezweifelt), im Tal der vier Winde hat der Kranich sofort mein Totem umgehauen. Also bin ich nach Karazhan geflogen. Und hier ist der Beweis, dass auch ich Recht hatte.

Hier also ein Kampf gegen zwei Pferde im Stall von Karazhan. Ich mache nichts, ich habe sogar das Blitzschlagschild entfernt. Das Magma-Totem steht und pulsiert, und trotzdem greifen die Pferde mich an.



Anschließend sind die Pferde tot. Nein, ich habe das Totem nciht neu gestellt, es ist noch das erste.



Hier dann die Recount-Werte des Kampfes:


Das einzige, was hier Schaden gemacht hat, war das Totem des glühenden Magmas. Dass die Pferde keine Onehits sind, kann jeder gerne selber nachprüfen. Über 40k Schaden macht ein Tick dann doch nicht.

Und gerade hat Wölfchen auch die Lösung präsentiert: Wenn man zuerst Aggro zieht, dann bleibt der Gegner auf einem, auch wenn man keinen Schaden macht. Pullt das Totem, ist es kaputt. Das Totem hat also Initialaggro, aber danach keine mehr. Dass heißt der Schaden, den die Totems verursachen, macht keine Aggro.

Bleibt die Frage offen: Wann wurde das geändert?

Dienstag, 27. August 2013

Drop Mounts solo farmen

Ich möchte mal eine Liste machen von allen Reittieren, die man am Ende von Patch 5.3 mit Equip aus dem Thron mit einem Ele-Schamanen alleine farmen kann.

5er Instanzen

Totenschwurs Todesstreitross (Stratholm)
Schneller weißer Falkenschreiter (Terrasse der Magister, Kael'thas)
Rabenfürst (Sethekkhallen, Anzu)
Blauer Protodrache (Turm Utgarde HC, 3. Boss)
Vitriolsteindrache (Steinerner Kern HC oder NHC, 2. Boss)
Drache des Nordwinds (Vortex HC oder NHC, 2. Boss)

Bis hierhin ist es kein Problem für jeden 90er, da man die Cata-Inis auch im nicht-heroischen Modus machen kann.

Gepanzerter Razzashiraptor (Zul'Gurub)
Schneller Zulianischer Panther (Zul'Gurub)

Die beiden Bosse habe ich ohne große Probleme auch schon umgehauen, ich weiß aber, dass schlechter equipte Chars es nicht alleine geschafft haben.

Schlachtzüge

Feuriges Schlachtross (Karazhan, Attumen)

Attmumen ist keine Herausforderung, den mach auch jeder 85er platt.

Al'ars Asche (Festung der Stürme, Kael'thas)

Kael'thas ist schwieriger. Es hilft, wenn man einen Stab tragen kann, da man durch Tragen und Benutzen des epischen Stabes einem Teil der Desorientierungseffekte entgeht. Als Schamane kann man noch das Anti-Fear-Totem einsetzen und bekommt damit die vier Adds gleichtzeitig recht gut down.

Azurdrache, Blaudrache (Malygos)

Malygos ist gar nicht so schwer, man muss nur in der letzte Phase die Ruhe bewahren und die Rota "1 1 2 3" durchhalten. "1 1 2" hält den Dot oben und stackt ihn hoch, 3 heilt einen selber. Wenn man dann noch dem AOE-Schaden ausweicht, liegt er sicher.

Drache von Onyxia (Onyxia)

Ony ist für einen Range eine Sache der DPS. Man muss sie oben umnuken, bevor die Adds einen auffressen. Wenn sie abhebt, zünde ich Kampfrausch, Aszendenz und Gunst des Geistwanlders und hole sie aus der Luft, ehe die Adds mich erreichen.

Ein Tank, der wenig Range-Schaden machen kann, kann es auch schaffen, er tötet halt die Adds und holt Onyxia langsam vom Himmel runter. Der Kampf dauert halt erheblich länger, ist aber nicht unmöglich.

Großes schwarzes Kriegsmammut (Archavons Kammer)
Drache des Südwinds (TD4W, Al'akir)

Die beiden habe ich noch nicht ausprobiert. Bei Al'akir vermute ich, dass das Problem eher beim 1. Boss liegt und er daher solo nicht machbar ist. Archavons Kammer dürfte kein Problem sein. Das Mount droppt bei allen Bossen, zur Not macht man nur die kleinen.

Flammenkralle von Alysrazor (Feuerlande, Alysrazor)

Auch hier war ich noch nicht, aber ich weiß, dass Ele-Schamanen allein schon mit schlechterem Gear, als ich es jetzt haben, den Vogel alleine vom Himmel geholt haben. Der Trick ist, in der Zwischenphase außerhalb des Areals zu landen (im Video war es auf dem Weg zu Lord Ryolith hoch).

[edit 29.10.2014] Anmerkung für Patch 6.0.2: 

Viele dieser Bosse habe ich nach Patch 6.0.2 nicht mehr gelegt, weil ich die Mounts zwischenzeitlich bekommen habe. Aber da es grundsätzlich einfacher geworden ist, die alten Schlachtzüge zu erledigen, braucht man sich wohl wenig Sorgen machen, wenn man alleine rein geht, egal, wie das Equip ist. Ich schaffe jetzt definitiv Raids, die ich vor dem Patch nicht alleine geschafft habe (wie Feuerlande - Alyzrazor fällt vor der Zwsichenphase vom Himmel).

Folgene Ergänzungen habe ich nun aber:

Großes schwarzes Kriegsmammut (Archavons Kammer)

Alle vier Bosse im 10er alleine machbar. Am schwierigsten ist der Frostboss, da der Dot irgendwann doch weh tut, hier ist Burst-Schaden gefragt.

Drache des Südwinds (TD4W, Al'akir)

Ich habe nach dem Patch 6.0.2 sofort den Thron der vier Winde probiert, habe den ersten Boss aber nicht geschafft. Kann sein, dass es ein Fehler ist, aber der Dot beim Frostboss hat mich immer wieder zerrissen. Damit kam ich alleine nicht bis Al'akir.

[edit 09.03.2015] Level 100, Itemlevel 675

Drache des Südwinds (TD4W, Al'akir)

Kein Thema, zumindest im 10er. Man tötet einfach die 3 Bosse der Enklave des Windes hintereinander. Al'akir war nach 7 sec tot. Vermutlich geht der 25er genauso leicht.

[edit 12.11.2015] Level 100, Itemlevel 700

Alle Cataclysmus-Raids gehen im 25 HC ohne Probleme. Lediglich die Pandaria-Raid gehen noch wie vor nicht alleine, da hier die Gegner noch grün sind und daher der Schaden nicht hoch skaliert.

Die Cata-Raids sind finanziell sogar lohnend, da jeder Boss im 25er HC 100 Gold fallen lässt.

[edit 27.07.2017]
Dallarius hat in den Kommentaren auf diese von ihm gebaute Übersichtsseite verwiesen:
http://www.videospiele-tips.de/wow/mountlist.php
Das hat zwar nicht direkt etwas damit zu tun, ob man diese Reittiere solo farmen kann, aber sie gefällt mir trotzdem so gut, dass ich es hier mit aufnehmen will.

Schiefergraues Urterrorhorn und schwarzer Urraptor

Ich werde nachlässig. Habe ich früher jedes Mount sorgfältig dokumentiert, vergesse ich es nun schon seit Wochen. Immer mal wieder denke ich im Spiel dran und will einen Ort suchen, wo ich einen schönen Screenshot machen kann, und dann lenkt mich irgendwas ab und ich vergaß es doch wieder.

Also, schon vor längerem doppte bei einer der unzähligen Hetzerfarmrunden die Zügel des schiefergrauen Urterrorhorns.



Mount #203 - Schiefergraues Urterrorhorn

Und vor wenigen Tagen brütete ein Urei den noch fehlenden Urraptor aus. Ich hatte zwischendurch nur einmal einen doppelt.



Mount #204 - Schwarzer Urraptor

Bei den Urterrorhörnern fehlen mir von den Hetzern nur noch eines, das Jadegrüne. Ansonsten halt noch die beiden Raidboss-Urterrorhörner, das Kobaltblaue und die Ausgeburt von Horridon.Von den Urraptoren fehlt nur noch der Knochenweiße, den es für 9999 Dinosaurierknochen gibt. Der läuft mir nicht weg, den mache ich, wenn es keine Mühe mehr bereitet, alleine Dinosaurierknochen zu farmen.

Montag, 26. August 2013

Mal wieder: Kleiderschrank

Da Leomes Leerenlager nun fast voll ist und ich das neue Set aus dem Brachland schon in der normalen Bank lagern musste, muss ich hier mal wieder einen Wunsch formulieren.

Grundsätzlich ist die Änderung beim Moggen, dass man die Items nicht mehr in der Taschen haben muss, sondern direkt aus dem Leerenlager und der Bank auswählen kann, ja super. Aber die Umsetzung lässt trotzdem noch zu wünschen übrig.

Ich habe ziemlich viele Sets im Laufe der Zeit gesammelt, habe diese untereinader ins Leerenlager gelegt, so dass ich dort mit einem Blick erkenne, was zusammengehört. Das optisch passende Schild liegt direkt darunter.

Diese Ordnung nutzt mir beim Moggen aber nichts. Dort muss ich genau wissen, wie die Items heißen bzw. aussehen, die ich moggen will, denn ich kriegen in einer willkürlichen Reihe alle Items dieses Rüstunsgslots angezeigt, die ich besitze. Sogar welche, die ich nur zum Verkaufen in der Tasche habe.

Das ist ziemlich unübersichtlich und mühsam.

Damit komme ich wieder zum Kleiderschrank zurück.

Das Leerenlager ist ja super, um unsammenhängend Dinge zu lagern. Aber für Sets taugt es einfach nichts. Ich hätte gerne einen Kleiderschrank mit vielen, vielen Schubladen (Seiten zum Durchblättern), die alle aufgebaut sind wie mein Character, nur ohne Ringe und Schmuckstücke. Und in den Slot für Handschuhe kann ich dann natürlich auch nur Handschuhe reinlegen.

Optimalerweise kann den Schubladen noch Namen geben (T2, sexy, was auch immer).

So könnte ich in den einzelnen Schubladen meine Sets sortieren. Und beim Transmogger sollte es oben einen Knopf geben, bei denen ich ein ganzes Set aus dem Kleiderschrank auswählen kann. Zusätzlich kann man natürlich die übrigen Items aus dem Leerenlager und der Bank so wie zur Zeit aus der Liste direkt an dem Slot auswählen. Und Items in der Tasche werden bei der automatischen Auswahl ignoriert, denn diese Items könnte ich auch einfach direkt in den Slot reinziehen, wenn ich sie nutzen wollte.

So wäre das Transmoggen erheblich übersichtlicher.

Der Kleiderschrank sollte natürlich anständig groß sein. Von mir aus muss jede neue Schublade/ Seite mit Gold freigeschaltet werden, aber es sollte wirklich viele Schubladen geben. Denn es macht Spaß, Sets zu sammeln und zu kombinieren und dieser Spaß wird einem genommen, wenn man nur eine geringe Anzahl einlagern kann. Sets im Kleiderschrank tun nu wirklich niemanden weh, daher verstehe ich die Beschränkung nicht.

Daily Quest Limit

Lead Game Designer Tom Chilton hat während einem Interview auf der GamesCon gesagt, dass die Entwickler nicht zufrieden mit der Entwicklung nach der Entfernung des Limits für die Dailys Quests sind. Statt zu gewährleisten, dass die Spieler frei wählen können, was sie machen, fühlen sich seiner Meinung nach viele verpflichtet, alles zu machen.

Diesen Einwand hätte ich während Patch 5.0 verstanden. Aber heute? Am Anfang habe ich wie bescheuert Ruf gefarmt und möglichst viele Daily Quests gemacht. Ich war zu Beginn von MoP zwei Wochen in Urlaub und musste daher auch noch die Zeit aufholen, war also extrem viel mit dem Main unterwegs. Ein Limit hätte mich aber da sehr gestört, weil ich dann gar keine Chance gehabt hätte, das aufzuholen. Andere Wege, meine Ziele zu erreichen, wären aber nett gewesen.

Aber seit ich mit dem Main den Ruf zusammen habe, habe ich überhaupt keinen Stress mehr mit Daily Quests. Ich mache Dailys, wenn ich Lust dazu habe und lass es bleiben, wenn ich nicht will.

Mit den Twinks farme ich überwiegend Ackerbauern und Wolkenschlange, aber das geht auch ziemlich schnell und sind angenehm zu machende Quest, weil sie nicht so schwer sind. Die Insel des Donners dagegen meiden die Twink - aber dort gibt es auch nichts, was ich wirklich brauchen würde, außer dem Schlüssel zu Lei-Shens Palast, den man auch ohne Quests kriegt.

Wenn ich Ruf mit den Twinks brauche, um Epix zu kaufen, mache ich ein paar Hetzer-Farmrunden und verschicke dann die Ruf-Marken.

Kleine Glücksmarken habe ich mit dem Main immer noch zu Hauf, außerdem kommen diese jetzt nebenbei mit rein. Wenn ich z.B. die Weekly im Brachland mit ein paar Gildenkollegen mache oder wenn ich ein paar Haustierkämpfe erledige. Mangel an Marken haben allenfalls die ganz frischen Twinks und da ist es mir dann auch egal.

Gerade jetzt sehe ich gar keinen Zwang, Dailys zu erledigen und genieße die Freiheit, zu machen, was immer ich will. Und durch die Haustierkampf-Dailys kommen da auch mal sehr viele an einem Tag zusammen, ich wäre also in meiner freien Wahl durchaus beschränkt, wenn es da ein Limit gäbe.

Nein, Blizzard, lasst es bitte so. Durch künstliche Beschränkungen erreicht ihr keine Wahlfreiheit, die erreicht ihr dadurch, dass man verschiedenen Wege gehen kann, um ein Ziel zu erreichen. Und da seid ihr auf einem guten Weg (Ruf über Inis, Quest oder Rufmarken, Glücksmünzen über Quests, Grinden oder Haustierkämpfe etc.). Baut da die Wahlfreiheit mehr aus, aber schränkt nichts ein.

Donnerstag, 22. August 2013

Nützliche Items von Pandaria-Rares

Kristall des Wahnsinns
Benutzen: Erhöht 1 Stunde lang alle Werte um 500. Zählt sowohl als Kampf- als auch als Wächterelixier. (15 Min Abklingzeit)
Gedroppt von: Sulik'shor (Tal der vier Winde)

Wasserjuwel
Benutzen: Erhöht das Schwimmtempo um 50% und gestattet 10 Min. lang Unterwasseratmung. (1 Stunde Abklingzeit)
Gedroppt von: Sahn Gezeitenjäger (Tal der ewigen Blüten)

Siegel des ewigen Kriegers
Benutzen: Stellt 6 Sek. lang alle 1 Sek. 15% der Gesundheit und des Manas wieder her. Jeglicher erlittene Schaden entfernt die Raserei. Kann nur in Pandaria verwendet werden. Unwirksam bei Spielercharakteren über Stufe 94. (5 Min Abklingzeit)
Gedroppt von: Gar'lok  (Schreckensöde)

Schlachthorn (für Tanks)
Benutzen: Schmettert ins Horn, was Gegner in einem Umkreis von 40 Metern anzieht. (2 Min Abklingzeit)
Gedroppt von: Schwarzhuf (Tal der vier Winde)

Sammlerhandschuhe (für Bergbauer und Kräuterkundler)
Hände Stoff
Anlegen: Ermöglicht schnelleres Sammeln von Ressourcen in Pandaria.
Gedroppt von: Korda Torros (Kun-Lai-Gipfel)

Ra'shas Opferdolch
Benutzen: Ihr hört ein leises Flüstern in Eurem Kopf. Der Dolch sagt Euch, Ihr sollt ihn tief in Euer Herz stoßen. Wagt Ihr es, auf ihn zu hören? (30 Min Abklingzeit)
Gedroppt von: Ra'sha (Insel des Donners)

Samstag, 17. August 2013

Mondstoffrobe

Ein "Must have" für alle Priester ist die Mondstoffrobe. Ok, vielleicht nicht für Tauren. Und ja, auch Trolle sind grenzwertig, egal.

Das Rezept dafür kann ein Schneider (300) bei Versorger der Shen'dralar in Düsterbruch zwischen dem West- und dem Nordflügel in der Bibliothek kaufen.

Benötigt werden

6 Runenstoffballe = 24 Runenstoff
4 Mondstoff = 8 Teufelsstoff
2 Goldene Perle
2 Runenfäden

Um Mondstoff herzustellen, brauch man das Rezept von Qia aus der Ewigen Warte in Winterquell.

Teufelsstoff kann man sehr bequem bei den Dämonen im Teufelswald farmen.

Das einzige Problem sind die goldenen Perlen, die sehr selten in Großmaulmuscheln sind, die man bei Nagas im hohen Classic-Bereich kriegen kann. Ein guter Farmspott hier sind die Verwüsteten Lande im Süden.



Meine Priesterin in der Mondstoffrobe.

Kopf: Heiligenschein der Erhabenheit (T2, BWL, Nefarian)
Schultern: Doppelt genähte Wollschultern (Schneider)
Brust: Mondstoffrobe (Schneider)
Armschienen: Astralaische Armschienen (aus dem AH)
Hände: Arkane Handschuhe (aus dem AH)
Gürtel: Netherstoffgürtel (Schneider)
Offhand:  Urne der verlorenen Erinnerungen (Naxxramas, Gluth)

Wunsch: Pausetaste

Eines der noch nicht gezählten Murphy-Gesetze lautet:

Wenn ich kurz vom Rechner weg muss, während ich in der Warteschlange für einen Instanzen-Browser bin, wird die Einladung mit hoher Wahrscheinlichkeit kommen. Dabei steigt die Wahrscheinlichkeit mit der Länge, die ich schon erfolglos gewartet habe.

Leider kommt es aber vor, dass man nach einer halben Stunde Wartezeit eben doch mal dringend auf Klo muss oder ein Familienmitglied wenig verständnis zeigt, wenn man auf seinen Hilferuf mit "ich kann gerade nicht weg vom Rechner, weil ich in der Warteschlange bin" reagiert.

Darum hätte ich gerne eine Pausetaste. Wenn man vom Rechner weggeht, stellt man die eigene Warteschlange einfach auf Pause. Dann verliert man nur die Minuten, die man weg ist, nicht die ganze Wartezeit.

Freitag, 16. August 2013

Grünes Feuer

Heute droppte zufällig für meine Hexe der Versiegelte Foliant der verlorenen Legion. Bei der geringen Dropchance hatte ich im Leben nicht damit gerechnet, dass ich ihn so früh bekomme. Ich werde auch eine Weile brauchen, bis ich die Questreihe abschließen kann, aber ich will sie hier festhalten.

Der Foliant muss zusammen mit einem Seelenstein benutzt werden und ergibt dann den Kodex von Xerrath. Dieses Buch startet die erste Quest.

Ein ungewöhnlicher Foliant

Nimmt man die Quest an, kann man mit seinem Dämon reden.

Leser der toten Sprache

Diese Quest für einem zu einem Hexerlehrer.

Die Geschichte der sechs Meister

Nun müss die Hexe das Buch "Erbe der Meister (Teil 1)", welches neben dem Lehrer liegt, lesen.

Die Suche nach den Seelensteinen

Nun sollen wir mit Hilfe von Jubekas Tagebuch die voer Seelensteinfragmente in der Scherbenwelt finden.

Auf den Tagebuchsteiten erfährt man, in welchem Teil der Höllenfeuerhalbinsel das Fragment liegt. Wie richtig man ist, wird mit , und angezeigt.

Höllenfeuerhalb: Teufelsfunkenklamm
Nethersturm: Ruinen von Farahlon
Schergrat: Vim'gol Kreis
Schattenmondtal: Altar der Verdammnis

Sucht das Signal

Begebt euch zum Eingang des Schwarzen Tempels.

Infiltration des schwarzen Tempel

Nun beginnt die eigentlich Quest. Der Start des Solo-Szenarios ist auf der Karte markiert. Da ich mit meiner Gummelhexe keine Chance habe, die Quest zu schaffen, habe ich sie nur bis zum ersten Miniboss gemacht.

Vollständige Guides:

Gamona
WoWCheck
MMOZone

Trailer Patch 5.4

Gänsehaut!


Taran Zhu: "Ich habe an der Seite von Tauren, Trollen und anderen gekämpft. Ihr habt mit ihnen nichts gemeinsam."
Garrosh Höllschrei: "Sie sind nicht länger Teil meiner Horde."

Juhu, ich habe darauf gewartet, dass dieses Arschloch sowas sagt. Auf in den Kampf. Lok'tar ogar - Sieg oder Tod. Für die Horde!

Mittwoch, 14. August 2013

Release-Datum Patch 5.4

@Warcraft: PvP Season 13 sceduled to end as early as Tuesday, August 27. [...]

Der 27.08. ist also als frühster Termin für das Ende der Arenasaison avisiert. Die Frage ist jetzt, sofern die Saison wirklich am 27.08. endet, ob der Patch dann am gleichen Tag oder eine Woche später kommt. In den meisten Fällen war es eine Woche später, der gleiche Tag kam aber auch schon vor.

Naja, auf jeden Fall wird es langsam Zeit, die Tapferkeitspunkte zu sparen. Man sollte mit annähernd 3000 in den neuen Patch starten.

[edit 21.08.2013]  Laut DrJones von Gamona hat heute auf der GamesCon verfahren, dass der Patch am 11.09.2013 kommen wird.

[edit 29.08.2013] Und nun wurde auch bekannt gegeben, dass die Arena-Saison noch bis zum 11.09. weiterläuft.

Dienstag, 13. August 2013

Berufe

Ghostcrawler sagte zu den Berufen:

Crafting
  • Zukünftige Erweiterungen werden das Leveln von Berufen weiterhin vereinfachen
  • Einen Beruf "auszutauschen" ist derzeit eine mühsame Sache, hier könnte sich in der Zukunft etwas ändern
Da finde ich den zweiten Punkt interessant und er weckt Hoffnungen in mir.

Ich habe genug Twinks, so dass ich alle Berufe ausgeskillt habe. Ich habe sogar drei Alchimisten, um alle drei Spezialisierungen abzudecken. Soweit hätte ich eigentlich kein Problem. Aber... ;-)

Der Main-Character ist halt schon etwas besonderes und es ist schön, wenn sich in dieser einen Figur möglichst viel vereint. Leome war lange Zeit Alchi und Kräuterkundler, einfach weil ich anfangs alle Berufe zusammenpassend gewählt hatte. Den Alchimisten habe ich immer gut gepflegt und konnte viele Rezepte. In Cata wechselte ich von Kräuterkunde auf Verzauberer und verbrachte viele Stunden damit, alte Rezepte nachzufarmen.

Nun würde ich aber gerne mit Leome Ingi lernen. Ein Ingi kann so viel netten kleinen Spielkram. Er kann sich porten, er hat Reppbots dabei, Briefkästen, kann auf die Bank zugreifen. Die Mühe, diesen Beruf nachzulernen und auch die alten Rezepte zu farmen, würde ich sofort auf mich nehmen. Aber was soll ich dafür verlernen? Beide Berufe sind top gepflegt und fast vollständig, wenn ich sie verlerne, sind alle mühsam gefarmten Rezepte unwiederbringlich weg.

Der zweite Satz oben lässt mich hoffen. Vielleicht behält man sein Wissen um den Beruf, kann ihn aktuell nur nicht mehr ausüben, wenn man einen anderen lernt. Dann könnte man später wieder zurückwechseln und hätte die alten Rezepte nicht verloren.

Wenn sowas eingeführt wird, würde ich den Alchimisten verlernen und dafür Ingi lernen. Und ich könnte jederzeit wieder zurückwechseln, es wäre nichts verloren.

Noch besser wäre es natürlich, wenn ich weitere Hauptberufe lernen kann. Eigentlich hätte ich gerne noch zwei weitere, Lederverarbeitung und Ingenieurskunst. Aber ein weiterer würde mir ja schon reichen. ;-)

Montag, 12. August 2013

Buchkritik Jaina Prachtmeer - Gezeiten des Krieges

Das Buch von Christie Golden habe ich bei Gamona gewonnen und bin nun endlich dazu gekommen, es auch zu lesen. Gleich zuerst: Die Geschichte ist gut. Aber trotzdem kamen mir diverse Male beinahe die Tränen.

Einen Großteil davon schiebe ich auf eine schlechte deutsche Übersetzung. Denn dass Nordend im Buch auf einmal Nordrend heißt, kann eigentlich nur daran liegen, dass jemand Northrend übersetzt hat, der noch nie in seinem Leben WoW gestartet hat.

Wirklich geweint habe ich, als ich das erste mal das Wort "Taure" fand. Einzahl von Tauren ist Tauren, nicht Taure, wie jeder halbwegs aufmerksam Tauren-Spieler im Spiel schnell mitbekommt. "Ihr habt die Aufgabe gut erledigt, Tauren." Gleiche gilt übrigens für Worgen und Pandaren, die Begriffe Worge oder Pandare gibt es einfach nicht.

Eine Stelle, an der Tauren statt Taure steht, habe ich auch schon gefunden. Vielleicht haben verschiedene Übersetzer daran gearbeitet?

Weitere Beispiele:

"Lady Prachtmeer", sagte er, während seine blauen Augen in einem freudig strahlenden blau schimmerten. (Seite 48-49)

Als Baine den Streitkolben [namens Furchtbrecher] angenommen hatte, hatte auch der Furchtbrecher sein Einverständnis gezeigt, indem er in der riesigen Hand des Orcs leicht aufgeglüht war. (Seite 139)

"Aber wir werden sie rächen", fügte [der Zwerg] Rotmähne an. "Es freut uns, hier helfen zu können, Lady [Jaina]. Solange wir die Krieger der Allianz niederstrecken dürfen, ist es uns gleich, wo wir kämpfen." (Seite 203)

Naja, wenn einen die Geschichte interessiert, lies man trotzdem weiter. Wenn ihr es lesen wollt, müsst ihr über solche Fehler wie oben halt hinwegsehen. Fällt euch sowas schwer, lasst es lieber bleiben.

Sonntag, 11. August 2013

Weitere Wünsche für die Farm

Ja, ich weiß, dass die Farm in zukünftigen Erweiterungen keine Rolle mehr spielt. Aber ich finde das Scheiße und wünschte halt, es wäre anders.

Ich könnte mir eine Weiterverwendung so vorstellen:

Man muss im neuen Bereich schwierige Aufgaben lösen (Questreihen, vielleicht kombiniert mit Ruf). Nach der Erledigung bietet einem der Händler Grünfeld neue Samen von dann aktuellen Mats an. Das wäre doch gar nicht so schwer zu realisieren.

Außerdem würde ich gerne anderen meine Farm zeigen können. Wenn man Leute in Gruppe einläd, könnten alle auf der Farm des Gruppenleiters landen. Ok, das hat den Nachteil, dass man die eigene Farm nicht bearbeiten kann, während man z.B. gemeinsam auf einen Instanzen-Invite wartet. Vielleicht hat hier jemand noch eine bessere Idee.

Und natürlich hätte ich gerne weitere Ausbaustufen. Ich sehe ein, dass das ein größerer Aufwand wäre, es müsstem Aufgaben in den neuen Gebieten sein, die Veränderungen in den alten Gebieten bewirken.

Naja, das wichtigste ist der erste Punkt. Es ist so genial, die Rohstoffe anbauen zu können. Und wenn es in MoP der Wirtschaft nicht geschadet hat, wird es das auch in zukünftigen Addons nicht tun.

Freitag, 9. August 2013

Die besten Farmspots für Leder

Leichtes Leder: Nördliches Brachland

Mittleres Leder: Südliches Brachland westlich vom Jägerhügel

Schweres Leder: Düstermarschen, die Blutsumpfraptoren südöstlich des Dorfes der Schwarzhufe

Dickes Leder: Krater von Un'goro, die Raptoren in den Marschen

Unverwüstliches Leder: Verwüstete Lande oder Düsterbruch Nord (Gordokkhallen), auch der Trash von Onyxias Hort lohnt sich.

Knotenhautleder: Nagrand

Boreanisches Leder: Boreanische Tundra südlich des Bersteinflöz oder Sholazarbecken südöstlich des Hügel der Wildherzen die Hartknöchelgorillas

Primitives Leder: Tol Barad die Spinnen im Finsterwald

Exotisches Leder: Tal der vier Winde, entweder bei Nesingwarys Safari oder auf dem Berg die Ziegen und Mushans