Donnerstag, 24. Mai 2018

Blutschlange von Nazjatar

TODO für BoA:

http://www.vanion.eu/news/battle-for-azeroth-geheimnis-bereits-geluftet-so-bekommt-man-die-blutschlange-von-nazjatar-18415

Schade, dass das Rätsel schon in der Beta gelöst wurde. Sowas sollte man nicht so früh freischalten....

Montag, 21. Mai 2018

M+ Erfahrungen

Ich wähle den Tag Trottellotto, obwohl es genau das Gegenteil war.

Mein Dämonenjäger soll unbedingt noch die Magierturm-Herausfordung als DD schaffen, weil die Gleven einfach toll aussehen. Dafür wollte ich jetzt ein bisschen Gear und Legendarys farmen, denn bisher habe ich ihn nur sporadisch als Tank gespielt. Am heutigen Pfingstmontag hatte ich dann Zeit und beschloss, eine M+ mit ihm zu gehen. Da ich selber keinen Key mehr hatte und mit einem Itemlevel von knapp 930 aktuell auch nicht wirklich gut gegeart bin, beschloss ich einfach, eine M+2 zu gehen. Hauptsache, es gibt überhaupt eine Kiste.

Kurz geschaut und eine Dreiergruppe bestehend aus zwei DDs (Katze, Hexer) und einem Heiler (Diszi) gefunden, die Auge +2 anboten und die mich tatsächlich quasi sofort nahmen. Es waren drei Deutsche, die zusammen gehörten, so dass ich sie gleich vorwarnen konnte, dass der Tank hier ein bisschen "eingestaubt" ist. Das wäre sie alle drei auch, sagten sie, sie würden erst seit drei Wochen wieder spielen. Ok, passt.

Als der fünte Spieler gefunden war, ging es auch sofort los. Ok, Auge +2 ist auch mit dem verstaubtesten Gammeltwink piece of cake, wenn man es +15 und mehr gewohnt ist. Keine Affixe, Massenpulls, alles kein Thema. Meine verstaubten Wiedereinsteiger macht auch ziemlich gut Schaden, ich war sehr zufrieden und so schafften wir die Ini auch mit +3.

Im Anschluss wurde ich angewispert, ob ich nochmal mit möchte. Sie hätten weitere +2er oder Finterherz +5. Ich bat um den 5er und wir suchten wieder einen DD. Die ganze Ini war wenig erwähnenswert und im Anschluss hatten wir einen 8er Stein für die Rabenwehr.

Als ich nur damit weitermachen wollten, wurden meine drei Jungs etwas unruhig, sie waren sich nicht sicher, ob ihr Gear dafür auch reicht. Ich machte mir da eher wenig Sorgen, die drei hatten sich bisher als fähig erwiesen. Ab und an kannten sie die eine oder andere Mechanik nicht, weil sie auf HC irrelevant ist - aber grundsätzlich konnten sie aus der Scheiße gehen, kicken und ähnliches.

Also suchten wir wieder einen Random, diesmal war es ein englischsprachiger Jäger.

Die Spinnen nach dem ersten Boss waren dann die erste Katastrophe, mit dem Affix Platzend sind sie auch aber wirklich eklig - obwohl ich schon versucht hatte, möglichst wenig zu pullen. Ich hatte schon etwas Angst, dass unser (ziemlich guter Jäger) die Gruppe verlässt, aber er blieb treu dabei.

Nach dem zweiten Boss hatte dann der Diszi einen DC. Und kam nicht wieder. Die anderen sagten, er hätte Internetprobleme und es scheint nix mehr zu werden. Ich wollte schon die Gruppe verlassen, als der Jäger sagte, dass wir es doch einfach zu viert versuchen sollen. Ohne Heiler. Hm, ok.

Wir waren in dem Rundgang nach der ersten Treppe mit den rollenden Steinen. Ich pullte halt sehr vorsichtig zuerst die Pat, dann so wenig wie möglich. Immer zwischendurch schön Pause gemacht und wieder gereggt. Es ging eigentlich recht gut. Als wir an der nächsten Rollende-Steine-Treppe ankam, vermeldete der Hexer, dass der Diszi nun den Router neu starten würde. Und siehe da, als wir endlich am oberen Ende der Treppe ankamen (auch eine Art Aufzugsboss ;-)), war auch der Diszi wieder online. Ich hatte auch meine Zweifel gehabt, dass wir die Fledermäuse ohne Heiler geschafft hätten.

Wir haben die Ini um ein paar Sekunden sogar noch in time geschafft. :-)

Bemerkenswert daran fand ich, dass der einzige in der Gruppe, der nun wirklich Random war, die größte Ausdauer besessen hat und eben nicht einfach gegangen ist. Also das genaue Gegenteil von einem Trottellotto. Ein echter Hauptgewinn. :-)

Samstag, 19. Mai 2018

Zügel des feurigen Schlachtrosses

Ich glaub es ja nicht. Nach all den Jahren habe ich doch tatsächlich endlich das Reittier von Attumen aus dem alten Karazan bekommen. Ich hatte heute gedacht, ach komm, logg mal durch und farme mal wieder Mittnacht, und beim achten Char, dem Dämonenjäger, war es tatsächlich soweit, die Zügel droppten. *freu*



Feuriges Schlachtross

Donnerstag, 17. Mai 2018

Mighty Caravan Brutosaur

In der Beta für Battle of Azeroth ist ein Dinosaurier-Reitter aufgetaucht, welches einen Auktionator spazieren trägt und das fünf Millionen Gold kostet. Und natürlich meckern sofort die Ersten im Forum, dass das doch viel zu teuer ist.

Es ist natürlich ein Gold-Sink-Mount. Aber ist der Preis übertrieben?

Aus dem Bauch heraus sage ich schon mal nein. Es ist das erste mal, dass ich fast die dreifache Menge an Gold bereits im Addon vorher besitze und daher jetzt schon sagen kann, sobald das Reittier rauskommt, werde ich es auch kaufen.

Aber betrachten wir mal die Vergangenheit.

Vanilla
BC: Tundramammut des Reisenden - 20.000 Gold
WotLK
Cata
MoP: Großes Expeditionsyak - 120.000 Gold (Mammut*6)
WoD
Legion: Blutfangwitwe - 2.000.000 Gold (Yak*16,7)
BoA: Saurier - 5.000.000 Gold (Spinne*2,5)

Vom Faktor her war der Sprung vom Yak zur Spinne wesentlich heftiger, vor allem, wenn man sich überlegt, dass die Spinne nix weiter kann. Sie ist nur einmalig in der Optik, hat aber kein zusätzliches Feature. Aber auf der anderen Seite vermute ich, dass weil die Spinne nix konnte, sich auch weniger darüber aufgeregt haben, weil es relativ egal war, ob man eines halt oder nicht. Ein Aktionator in der Hosentasche ist schon ein anderes Kaliber. Wobei, ohne Briefkasten in der Nähe nutzt der auch nicht so richtig viel - mal eben im Raid schnell neue Flasks kaufen ist dann nicht. Hoffen wir also, dass Blizzard wie in WoD schon wieder tragbare Briefkästen auf den Markt wirft.

Und nochmal zurück zu den alten Mounts. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich das Tundramammut bekam. Meine Schwester hatte, ohne dass ich etwas davon ahnte, drei Monate lang gefarmt, um mir das Mount zum Geburtstag zu schenken. Dann hatte sie aber nur 11.000 Gold zusammen bekommen und war totunglücklich, weil es nicht reichte. Es reichte aber doch, da ich selber 5000 Gold besaß und da ich ehrfürchtig bei den Kirin'tor war, auch nur 16.000 Gold bezahlen musste. Und ich war so glücklich. Das ist ein Geschenk, an das ich mich bis heute erinnere und das ich wirklich zu schätzen weiß, weil mir die Arbeit klar ist, die dahinter steckte.

Das Yak in Pandaria war wesentlich einfacher zu kaufen. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, was aber auch bedeutet, dass die Farmerei nicht weiter schwierig war.

Die Spinne hätte ich mir sofort kaufen können, aber da sie nichts konnte, habe ich gewartet, bis ich die zwei Millionen wirklich über hatte, also bis ich eine deutlich höhere Summe dumm rum liegen hatte. Das war gut ein Jahr nach Addonstart der Fall.

Jetzt habe ich das Gold schon vor Beginn des neuen Addons über. Und erfahrungsgemäß wird man im nächsten Addon wieder noch leichter an Gold kommen als jetzt schon.

Also nein, ich denke nicht, dass der Preis übertrieben ist.

Dienstag, 15. Mai 2018

Angeltour im Inselparadies

Es fehlt noch:

Wilder nördlicher Barrakuda (Hochberg)
Angeln vom Floß (Azsuna)
Wandernder Hochberglachs (Hochberg)
Fischen mit Raketenstiefeln (Sturmheim) ✔
Arbeitsauftrag: Mooskiemenbarsch (Val'sharah)

Und fertig. :-)

Samstag, 12. Mai 2018

Fliegende Ziege

>

Welch ein hübscher Anzeigefehler. Nach der Rabiaten Rauferei verschwand der Ziegen-Buff nach dem Wegklicken beim Druiden nicht. Also, der Buff schon, aber die Ziege nicht. Ich konnte mich dann in die Reisegestalt verwandeln und fliegen, nur änderte sich an der Optik nichts.

Nachteil war, dass ich nur mit einer Geschwindigkeit von 110% fliegen durfte. Am Boden war ich schneller, da habe ich mich mit 200% bewegen dürfen. So ganz nur ein Anzeigefehler war es also auch nicht. Losgeworden bin ich es durch einen Port nach Dalaran.

Aber hübsch, so ein Screenshot einer fliegenden Ziege. :-)

Mittwoch, 9. Mai 2018

Versteckter Erfolg: Trommelkreis



Man braucht fünf Leute und muss in Donnertotem unten in der Mitte 15 Sekunden lang hüpfen. Der Boden ist eine Trommel, die auch schon ertönt, wenn alleine jemand dort hüpft.

http://www.wowhead.com/achievement=10398/drum-circle

Die Weltquest in Donnertotem darf nicht aktiv sein, wenn man dort unten rumhüpft. Falls sie da ist, müssen alle sie vorher abschließen.

Der Erfolg geht auch im Raid mit größeren Gruppen. Ob es dann einfacher ist oder einfach egal, kann ich nicht sagen.

Montag, 7. Mai 2018

Gesegneter Teufelszermalmer

Heute kam das zweite Paragonmount in der Leuchtenden Feldkiste, der Paragonkiste der Armee des Lichtes. Jetzt fehlt nur noch der Rachsüchtige.



Gesegneter Teufelszermalmer

Sonntag, 6. Mai 2018

Angelfreunde

Name Gebiet Koordinaten Rufitem Belohnung
Hüterin Raynae Val'sharah 53.39/72.87 Verderbtes Kügelchen Rezept: Festmahl der Fische (50), Antlitz des Waldes (100)
Akule Flusshorn Hochberg 32.40/41.77 Uraltes Totemfragment Fischerboottotem (50), Schwimmendes Totem (100)
Corbyn Sturmheim 90.54/10.65 Glänzendes Schmuckstück Corbyns Signal (50), Aus Holz geschnitzer Helm (100)
Sha'letz Suramar 50.70/49.30 Goldene Elritze Miniaturgondel (100)
Wichtlus (Impus) Die verheerte Küste 33.55/49.98 Entweihter Seetang Entweihtes Seetanghemd (50), Dämonenkopf (100)
Ilyssia von den Wassern Azsuna 43.20/40.62 Fragmentierte Verzauberung Geisterhai (50), Verzauberter Schwimmer (100)

Es ist immer nur ein Angelfreund da, sie wechseln täglich. Die Reihenfolge ist:Val'sharah -> Hochberg -> Sturmheim - > Suramar -> Verheerte Küste -> Azsuna

Wenn man bei allen Angelfreunden maximalen Ruf gefarmt hat, was immer dann geht, wenn einer aktiv ist und man in seiner Nähe angelt, dann bekommt man den Erfolg "Angelfreund der Inseln" und damit weitere Farben für die Artefakt-Angel.

Ruf farmt man, in dem man in der Nähe der Angelfrunde angelt. Dann bekommt man gelegentlich ein Rufitem an die Angel, welches gleichzeitig die Währung bei dem Angelfreund ist.

Ruf-Stufen
Fremder (8400 Ruf)
Kumpan (8400 Ruf)
Kumpel (8400 Ruf)
Freund (8400 Ruf)
Guter Freund (8400 Ruf)
Bester Freund

Kleiner Gag am Rande, beim Raben Corbyn heißen die Rufstufen: Fremder, kurioses Wesen, unbedrohlicher Kontakt, Freund´, hilfreicher Freund, bester Freund.c

Eine "Sonderfisch" bringt 75 Ruf. Man braucht also 560 Sonderfische, um Bester Freund zu werden.

Am besten fischt man im Raid, wie auch bei Margoss. Man muss ein bestimmtes seltenes Item angeln, um einen Sonderboss zu holen, der dann wiederum das Ruffarmen beschleunigt. Daher ist das Angeln im Raid zu empfehlen, denn viele Leute erhalten das Item natürlich deutlich häufiger als einer.

Das Stichwort für die Gruppensuche ist "fishing friend" oder der englische Name der Angelfreunde. Im Raid dauert das Ruf-Farmen inkl. der 150 Items für die beiden Gimmicks knapp zwei Stunden. Daher sollte man den Ruf auch jetzt noch in Legion fertig machen, es ist zweifelhaft, ob es in Battle of Azeroth noch Farm-Raids dafür gibt.

Außerdem scheint es so, dass das Angeln bei den Anglerfreunden als Angeln im Scharm und Angeln nicht im Schwarm gilt. Man kann dort sowohl die Spielzeuge angeln, die es nur im offenen Gewässer gibt, wie auch mit einem Köder die Items, die Artefaktmacht für die Artefaktangel geben. Die Köder kann man auch für Sonderfische bei den Angelfreunden kaufen. Da lohnt sich besonders in Suramar der schlummernde Murloc.

Die Spielzeuge für 100 Rufitems garantieren übrigens einen Fang beim Angeln. Wenn ihr das erste davon habt, benutzt es auch. Gefühlt hat man auch schneller einen Fisch an der Angel, statistisch vermessen habe ich das aber natürlich nicht.´



Diese Glitzerfunken sind die Standard-Animation für das "erfolgreiche Angeln der Rufitems", das man in fast allen Gebieten nach dem töten des Sondermobs bekommt.



Im Hochberg habe ich vergeblich auf das Glitzern gewartet. Dort spucken die Totems irgendein blaues Zeug, solange der Buff da ist. Dass man nur Rufitems angeln kann, wenn man auf diesem Schiff steht, war ganz sicher Maltes Idee.

Mittwoch, 25. April 2018

Nicht Senti-mental werden

Tötet alle Dämonenleutnants, die aus der Sentinax an der Verheerten Küste beschworen werden können.

Than'otalion - blau (Dominanz)
Truppenkommandant Xillious - rot (Blutbad)
Skulguloth - grün (Feuersturm)
Illisthyndria - violett (Folter)
Teufelsvernichter - orange (Ingenieurskunst)
An'thyna - gelb (Kriegsbestien)

Die normalen Mobs aus den Portalen unter der Sentinax droppen seltene (grüne Qualität) Sentinaxsignale. Mit diesen kann man spezielle Portale herbeirufen, aus den Gegnern droppen dann rare (blaue Qualität) Signale. Die Elite-Gegner aus den davon beschworenen Portalen können dann die epischen (lila Qualitäte) Portalsteine droppen, die den benötigten Boss holen. Die Farbe der Sentinaxsignale bleibt dabei gleich, aus einem orangen Seninaxsignal wird immer am Ende der Teufelsvernichter beschworen.

Hilfreich ist der Netherportalzerstörer, den man für 250 Nethersplitter kaufen kann, wenn der Netherdisruptor aktiv ist. Bei Zerstörung der Instabilen Portale, die man auf der Minimap sehen kann, erscheint ein Gegner, der sofort einen Portalstein von blauer Qualität droppt.

Feldsanitäter


Eilt allen verwundeten NSCs auf den Verheerten Inseln zu Hilfe.

Die Farm-Punkte sind alle für 5er Gruppen, nur dann ist instant Respawn.

Aszuna (58,64)
  • Fieberhaftes Bittgebet
  • Angesengte Notiz
  • Blutige Notiz
Val'sharah (48,85)
  • Fieberhafte Notiz
  • Blutiges Bittgebet
  • Blutige Bitte
Aszuna und Val'shara kann man beides bei den Murlocs am Dämmernden Riff in Val'shara farmen (22,67)

Sturmheim (68.5, 51.5)
  • Fieberhafte Bitte
  • Angesengter Brief
  • Zusammengeknüllte Bitte
Suramar (31,18)
  • Fieberhaftes Stoßgebet
  • Angesengtes Bittgebet
  • Blutiger Brief
  • Blutiges Stoßgebet
Hochberg (55,46)
  • Fieberhafter Brief
  • Zusammengeknüllte Notiz
  • Zusammengeknüllter Brief
Titel: Feldsanitäter

Wird mit Battle of Azeroth zur Heldentat. Diesen Titel könnt ihr euch also nur noch während Legion holen.

Farmen in Gruppe ist deutlich effektiver, sucht nach Gruppen mit dem Stichwort "Field". Achtet darauf, dass es kein Raid ist. Wenn ihr selber Gruppenleiter seid, kickt Leute, die afk oder weit weg sind. Solche Gruppen werden auch mal zum Leechen oder Serverhopping missbraucht. Leecher waren aber recht selten, oft hat man sich sogar nett unterhalten.

Die Quests können leider doppelt kommen. Aber allzu viele Dopplungen hatte ich zum Glück nicht. Die doppelten Quests kann man einfach abbrechen.

Für einige Quests braucht man Skill 800, andere bekommt man auch niedriger. Um den Erfolg abzuschließen, muss man aber Erste Hilfe auf 800 haben.

Gerüchte (Dinge, die ich gelesen haben und an die ich mich auch gehalten habe, wo aber niemand ganz sicher war):

Man kann nur einer dieser Quests im Log haben. Also macht sie lieber gleich, sagt in der Gruppe kurz an, dass ihr die Quest macht und gleich wieder da seid.

Die Quests droppen nur bei Humanoiden.

Dienstag, 24. April 2018

Ruhm des Schlachtzüglers der Höllenfeuerzitadelle

Mit zwei befreundeten Eulen (zwei mal Massenwurzeln) habe ich endlich den letzte Erfolg bei Socrethar (Eine Seele von einem Mann) erledigt. Damit habe ich jetzt den schönen Wolf aus der Zitadelle.



Lodernder Terrorwolf

Die meisten Erfolge kann man mit Itemlevel 950+ im 10er normal alleine machen, aber hier sind halt Eulen mit Massenwurzeln notwendig, um die Geister unter Kontrolle zu halten. Mit zwei Eulen war es dann recht einfach.

Montag, 23. April 2018

Verbündete Völker der Allianz - Reittiere

Die Belohnung für Freischaltung der Leerenelfen:



Sternenverfluchter Leerenschreiter

Und die Belohnung für Freischaltung der Lichtgeschmiedeten Draenei:



Lichtgeschmiedeter Teufelszermalmer

Montag, 16. April 2018

Prestigeträchtiger Bronzerenner

Nachdem ich gesehen habe, dass man bei Prestigestufe 4 ein Mount bekommt, habe ich verstärkt die PvP Weltquests gemacht. Heute war es dann soweit.



Prestigeträchtiger Bronzerenner

Sonntag, 15. April 2018

Erst schießen, dann plündern

+Turmkiste der LegionKrokuun64/40Urteil des Lichts
+Verlorene KrokultruheKrokuun48/60Urteil des Lichts
+Uralte Kriegstruhe der LegionAntorische Ödnis65/40Urteil des Lichts
+Teufelsgebundene TruheAntorische Ödnis52/28Urteil des Lichts
+Kiste mit DiebesgutMac'Aree50/38Urteil des Lichts
+Streitiger StudentenschatzMac'Aree62/71Urteil des Lichts
+Notfallkiste der KrokulKrokuun50/75Lichtgeschmiedete Kriegspanzerung
+Vergessene Vorräte der LegionAntorische Ödnis59/59Lichtgeschmiedete Kriegspanzerung
+Schatztruhe der EredarMac'Aree42/5Lichtgeschmiedete Kriegspanzerung
+Leerenberührte TruheMac'Aree40/51Lichtgeschmiedete Kriegspanzerung
+Verschollener AugarischatzKrokuun75/70Schleier der arkanen Echos
+Wertvolle AugariandenkenKrokuun56/74Schleier der arkanen Echos
+Vermisste AugaritruheAntorische Ödnis57/63Schleier der arkanen Echos
+AugarirunentruheMac'Aree70/27Schleier der arkanen Echos
+Geheime AugaritruheMac'Aree62/22Schleier der arkanen Echos
+AugaribesitztümerMac'Aree40/69Schleier der arkanen Echos
+Geheimversteck der AugariMac'Aree70/59Reitend springen
+Schatz der LegionAntorische Ödnis49/59--
+Verwitterte TeufelstruheAntorische Ödnis75/52--
+Truhe des verzweifelten EredarMac'Aree57/75Jump & Run
+Zerschmetterte HaustruheMac'Aree27/40Goblingleiterbausatz notwendig
+Schatz des VerdammnissuchersMac'Aree43/54Goblingleiterbausatz hilfreich

Urteil des Lichts: Gelber Kristall
Lichtgeschmiedete Kriegspanzerung: Blauer Kristall
Schleier der arkanen Echos: Violette Kuppel mit Kristall

Samstag, 14. April 2018

Auf den Punkt

"Tötet alle dämonischen Kommandaten, die die Invasionspunkte bewachen."

Die Kommandanten sind zufällig, irgendeiner davon kommt am Ende eines Invasionspunktes. Hat man einen abgeschlossen und verlässt die Instanz, kann man nicht zurückkehren, insofern meint man, dass man drei Chancen am Tag hat, die richtigen Bosse zu kriegen.

Es geht aber einfacher. Es reicht ein einziger Invasionspunkt - und die Gruppensuche. Denn solange man die Instanz nicht verlässt, verschwindet sie auch nicht und mit Hilfe der Gruppensuche kann man sie beliebig oft wiederholen. Der Witz ist, dass es sogar ab und zu etwas Loot gibt. Und für den Erfolg zählt jeder Kill.

Also einfach nach Bosskill im Invasionspunkt bleiben und die nächste Gruppe suchen.

Viel Glück.

Sonntag, 18. März 2018

Mächtige Wesen in World of Warcraft

Titanen

Mitglieder des Pantheon
Aman'thul, der Hochvater
Eonar, die Patin alles Leben
Norgannon, der Wissenshüter
Khaz'goroth, der Schmied der Welten
Golganneth, der Donner
Aggramar

Weitere Titanen
Azeroth
Argus

Sargeras war früher einer der Titanen des Pantheon, des obersten Sitzes der Titanen.

Konstallar, Gesandte der Titanen

Algalon

Naaru

Elune, die Mondgöttin, hat die Naaru erschaffen

Xe'ra - Mutter des Lichts, Führerin der Naaru
A'dal - Anführer der Sha'tar und der Stadt Shattrath.
D'ore - der Naaru in der Auchenaikrypta von Auchindoun.
G'eras - ein Verkäufer von Rufbelohnungen für Sha'tar in Shattrath.
K'iru - der Naaru der Sha'tar auf der Insel von Quel'Danas.
K'ure - der Naaru, der die Draenei von Argus führte.
K'uri - ein Naaru, der mit A'dal zur Eiskrone reiste.
M'ori - ein Naaru, der mit A'dal zur Eiskrone reiste.
M'uru - Gefangener Naaru im Sonnenbrunnenplateau, wurde zum Leerengott Entropius.
O'ros - der einzige Naaru in der Exodar.
Saa'ra - befreiter Naaru im Netherlichttempel, ehemals Saraka, der Zerstörer der Welten.
V'eru - ein Naaru in Shattrath.
Xi'ri - ein Naaru, der Khadgar unterstützte und die Armee gegen Illidan in Schattenmond führte.
K'ute - ein Naaruchen als Haustier ;-)

Samstag, 17. März 2018

Ruhm des Draenorhelden


Es ist gerade die Zeit, alte Erfolge nachzufarmen. Heute waren die Lücken im Ruhm des Draenorhelden dran. Alle neun Erfolge, die mir noch fehlten, waren alleine gut machbar, allerdings brauchte ich teilweise spezielle Klassen. So muss man für "Keine Fahrkarte" eine Klasse haben, die schubsen kann, ohne dabei zu viel Schaden zu machen. Bei anderen muss man gut und gleichmäßig viele Gegner wegbomben, wofür der Ele-Schamane nicht so geeignet ist. Da hat dann aber der Holy-Priest mit Holy Nova gute Dienste geleistet.

Als Belohung gibt es ein Reittier.



Frostebenenkampfeber

Donnerstag, 15. März 2018

Mächtiger Grauhauer

Diesmal hat es ein paar Tage länger gedauert, aber nun hat mein spanischer Hexer auch Gorok erwischt. Damit sind alle Open World Rare Mob Mounts aus Draenor in meinem Besitz.



Als nächstes parke ich ihn wohl im Tanaandschungel, denn von den drei Mounts, die die vier großen Rares (Rache, Todeskralle, Terrorfaist, Verdammniswalze) dort droppen können, fehlt mir noch eines, nämlich das Tundraeishuf.

Dienstag, 13. März 2018

Argus Kill

Gerade im Forum gelesen:

"Heute im nhc gewesen da meinte der raidlead /rw "idiots ty for wipe" zu schreiben. Plötzlich haben 2 Dussel geleavt."

*muhahaha*

Ja, ich habe erst ungläubig geguckt und dann schallend gelacht.

Für Leute, die Argus noch nie getötet haben: Zwischen Phase 3 und Phase 4 macht Argus seinen Sensenschwung und tötet den ganzen Raid. Immer wieder amüsant, dass dabei Leute, die schon tot sind, kurzzeitig wieder leben, bevor sie dann zusammen mit dem ganzen Raid sterben. Danach sorgt Eonar dafür, dass sich alle Spieler wiederbeleben können und Phase 4 beginnt.

Ein ähnliches Phänomen gab es schon beim Lichking. Also nichts wirklich Neues.

Es ist ja nicht weiter schlimm, wenn man den Boss nicht kennt, aber was hat man dann in einem normalen Raid zu suchen? Bevor man da reingeht, sollte man zumindest einen groben Überblick über den Kampfverlauf haben. Denn es gibt da durchaus Dinge, mit denen ein Spieler den ganzen Raid wipen kann. Insofern hält sich mein Mitleid mit den beiden Leavern auch in Grenzen. Der Rest des Raids wird Argus vermutlich noch gekillt haben, auch ohne die beiden.

Wobei ich auch sagen muss, dass das so gar nicht meinen Erfahrungen entspricht. Wir organisieren jede Woche zwei bis drei Argus-nhc-Kills in einer Random-Gruppe, einfach um die Trinkets abzufarmen. Ich lasse mir dabei schon lange keine Kill-Erfolge mehr posten, es ist mir einfach völlig egal. Ich sammle ein, was der Itemlevel hergibt und passe auf, dass das Verhältnis zwischen Ranges und Melees passt und dass wir mindestens 2-4-14 sind (je mehr, desto einfacher, ist meine Erfahrung).

Dann setze ich die vier Marks und mache folgende  Ansagen:

P2+P4 boss -> skull
Great soul bomb -> orange
Please do all the adds

Und das klappt. Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte mal einen Wipe hatten. Die Leute wissen, was zu tun ist.

Gerade diese Id hab ich mal wieder im TS gesagt "Mal schauen, was sie heute beim Wipe schreiben" und was passierte? Nichts. Keiner machte einen blöden Witz. Kein "Oooh noo", kein "Wipe". Einfach nur Stille, ich war fast enttäuscht

Daher fällt es mir auch etwas schwer, obige Story wirklich zu glauben. Aber wenn sie wahr ist, haben die beiden Leaver es verdient. Und wenn nicht, ist sie gut ausgedacht.

Donnerstag, 8. März 2018

Der große Stylecheck

Das Event macht mir tatsächlich richtig Spaß. :-)

In den Hauptstädten bei den Transmoggern kann man sich bei einem Szenario anmelden, in dem mal 2,5 Minuten Zeit hat, ein Outfit (aus seinen eigenen Vorlagen) zu wählen und anschließend wird abgestimmt, wer aus der Gruppe von sechs Personen den besten Style gewählt hat.

Als Belohnung gibt es Marken des großen Stylechecks, die ersten drei Plätze bekommen mehr, die letzten drei Plätze nur einen Trostpreis, aber immerhin kriegt jeder etwas. Und für diese Marken kann man sich dann wiederum Transmog-Sets kaufen (pro Rüstklasse zwei verschiedene Sets). Ein Set kostet 60 Marken.

Die Wettbewerbe haben ein Motto:

Bringt mich zum Lachen
Champions des Lichts
Düster und tödlich
Episch violett
Fraktionsstolz
Freestyle!
Geschmacksverirrung
Helden von Azeroth
Magisch modisch
Kampfbereit
Sommerstyles
Spuk-takulär
Verspielt und verführerisch
Wappenrock 'n' Roll
Winteroutfits
Zen

Da 2,5 Minuten ziemlich wenig sind, kann man sich natürlich auch vorher überlegen, was man bei welchem Motto anziehen will und den Transmog speichern. Aber das ist auf der anderen Seite für die verschiedenen Rüstklassen auch einiges an Arbeit, und das Event geht nur ein paar Tage.

Diesmal ist es schon fast vorbei, als ich es endlich entdeckt habe, es geht nur noch bis Freitag Abend.

1. Platz: 50 Marken
2. Platz: 35 Marken
3. Platz: 25 Marken
4.-6. Platz: 11-18 Marken

Beim Beweis des schlechten Geschmackes (Geschmacksverirrung) habe ich dann auch mal den ersten Platz geschafft und konnte mir danach das Hemd holen. :-)


Montag, 5. März 2018

Dunkelmond-Minizeppelin

Bei Lhara auf dem Dunkelmondjahrmarkt gibt es seit Patch 7.3 für 1000 Gewinnlose ein neues Reittier, einen kleinen Zeppelin. Es hat jetzt einige Monate gedauert, bis ich die Menge zusammen hatte, aber diesmal war es soweit.



Dunkelmond-Minizeppelin

Dienstag, 27. Februar 2018

Gloreicher Teufelszermalmer

In der Leuchtenden Feldkiste, der Paragon-Rufkiste der Armee des Lichtes, gibt es gleich drei Reittiere. Eines davon habe ich heute endlich bekommen. Sehr schicke Draenei- Elefanten, wie ich finde. Einer Fraktion des Lichtes würdig. Nicht unbedingt zur Horde passend, aber egal.



Gloreicher Teufelszermalmer

Sonntag, 25. Februar 2018

Was ist mit Garrosh Höllschrei passiert?

Ich level gerade meinen Hochbergtauren und wollte mir dabei die interessantesten Gebietsgeschichten mal wieder anschauen. Dabei fiel meine Wahl auf das Steinkrallengebirge, auch wenn die Geschicht traurig ist, weil Garrosh am Ende Cairne Bluthuf, den Anführer der Tauren, umbringt.

Und so questete ich mich langsam durch das Gebiet, stieg im Rang der Horde immer höher auf und kam schließlich an die Stelle, wo der Oberanführer der Krom'gar den Sohn von Oberhäupling Klippenläufer umgebracht hat und im Anschluss den heiligen Druiden-Baum am Hain von Thal'darah sprengt. In dem Augenblick tritt Garrosh in Erscheinung. Und was macht er? Er staucht den Oberanführer der Krom'gar in Grund und Boden. Es wäre keine Ehre dabei, Unschuldige zu töten. Der Oberanführer wird durch Sturz in den Abgrund des Amtes enthoben und ich bekomme den Auftrag, in Desolace weiter für die Horde zu kämpfen. WTF? Wieso ist die Geschichte an dieser Stelle zu Ende?

Vielleicht erinnere ich mich falsch, aber ich bin mir eigentlich recht sicher, dass im Streinkrallengebirge gezeigt wurde, wie Garrosh Cairne Bluthuf umbringt. Ich weiß noch genau, wie sauer ich damals auf ihn war. Ja, es war ein Mak'gora, aber Garrosh hat geschummelt und seine Waffe vergiftet.

Nun ist Garrosh im Steinkrallengebirge einfach nur gut. Er trifft die richtige Entscheidung, setzt sich für Ehre ein und will keine Unschuldigen töten. Was ist mit dem Ende der Geschichte passiert?

Die Frage ist nun: Woher kenne ich die Geschichte von Cairnes Tod? In welchem Questgebiet wird diese dargestellt? Ich hätte schwören können, dass es im Steinkrallengebirge war. Auf den einschlägigen Lore-Seite finde ich die Geschichte zu seinem Tod schon, aber nicht, wo das stattgefunden hat.

Freitag, 23. Februar 2018

Das große Hippogryphenschlüpfen

Jedes Jahr am 23. Februar ist im Süden von Feralas das große Hippogryphenfschlüpfen. Um für fünf Tage ein Fransenfederküken auf der Schulter sitzen zu haben, müsst ihr dort hinfliegen und euch auf eines der auf der Minimap gekennzeichneten Eier stellen. Texte im Chat zeigen an, dass ihr richtig steht und auch, wann das Küken schlüpft.

Danach muss man den Rare Lorthalium (Level 113, für mich 120 Mio Leben) töten. Es spawnt auf  55/77 und fliegt dann eine Runde, aber er ist auf jeden Fall groß und auffällig.  Er droppt die Spektralfeder, mit der ihr die Dauer des Kükens auf 5 Tage verlängern könnt. Solange ihr kein Küken habt, ist er euch freundlich gesonnen.

Solange das Küken auf der Schulter sitzt, ist die Optik von Helm und Schultern ausgeblendet.

Und holen könnt ihr euch das Küken nur heute, morgen ist der ganze Spaß vorbei.



Dienstag, 20. Februar 2018

Flinker Briesenschreiter

Nur drei Tage nach dem Sonnenhautgronnling hatte ich schon wieder Glück. Ich hatte den Hexer im Schattenmondtal geparkt, im Süden bei Socrethars Klippe, wo auch die vielen Portale für die "Leerenkralle vom Dunklen Stern" erscheinen können und heute schon war der Pfadläufer da.



Flinker Briesenschreiter

Wieder eines der Talbuk-ähnlichen Mounts, die ich einfach wunderschön finde.

Als nächstes ist dann der Mächtige Grauhauer von Gorok im Frostfeuergrat dran. Den Scheckigen Wiesentrampler von Luk'hok habe ich schon

Sonntag, 18. Februar 2018

Das Ende der erwachten Bedrohung

Ich war ziemlich frustriert, weil ich bei der Heiler-Herausforderung nie über die erste Phase hinaus kam, spätestens die drei verschiedenen Gegner am Ende haben mich oder meine Gruppe dann in meiner Panik zerlegt. Daher hatte ich sie auch lange nicht mehr gemacht. Mit Itemlevel 950 bin ich es dann mal wieder angegangen, habe dann aber nach wenigen Versuchen wieder abgebrochen. Es hatte sich nicht viel geändert.

Ein Freund sagte mir dann, dass die Heiler- und Tank-Herausforderung nicht so richtig viel leichter mit besserem Gear werden, da die NPCs ja nicht mitwachsen. Mit dem Gedanken im Hinterkopf hatte ich mich dann mal an die Ele-Herausforderung gemacht und sie zu meinem Erstaunen auf Anhieb geschafft. Es war fast schon lächerlich einfach.

Jetzt waren wieder ein paar Wochen vergangen und nun, am Wochenende, war mal wieder der Magierturm aktiv. Da mein Itemlevel sich wieder um über 15 Punkte verbessert hat, habe ich gedacht, dass ich es halt mal wieder probiere.

Anfang war es das gleiche Spielchen, ich scheiterte an der letzten Welle der erste Phase. Aber mit weiterer Übung und Kampfrausch bekam ich diese dann endlich in den Griff. Nun stand ich vor mir quasi unbekanntem Terrain.

Ich folgte dabei dem Guide von Buffed, der netterweise eine Text-Beschreibung und nicht nur Videos hat. Damit und mit ein paar Tipps von meinem Freund kam ich nach dem zweiten Versuch bis in die Endphase.

Kleine Anmerkung zum Guide von Buffed:

Für die zweite Phase, vierter Abschnitt steht dort: "Durch den vierten Abschnitt bewegt ihr euch langsam an den Teufelskugeln vorbei. Attackiert diese, wenn sie euch mit einem Strahl anvisieren."

Das funktioniert nicht. Da muss man mit AOE arbeiten. Priester mit Holy Nova haben es extrem leicht, als Schami konnte ich mit Kettenblitz die Kugeln schnell genug entfernen.

Wenn sie den Strahl schon auf dir haben, ist es fast schon zu spät, sie umzubringen, denn dann sind es meistens schon mehrere und man kriegt die richtige auch nicht unbedingt schnell genug ins Target. Also lieber vorher töten. Ansonsten passt der Guide.

Kleiner Tipp von meinem Freund: Wenn man den Raum wechselt, einfach nur einen Schritt durch die Tür gehen, dann ist man sicher vor den Gegnern im Vorraum, pullt aber nicht den Kram im neuen Raum.

Die dritte Phase hatte ich nur ein einziges mal, sie war fast lächerlich einfach - hier zieht das bessere Gear dann doch. Die Seelen, die man hochheilen muss, sind teilweise mit einer Woge vollgeheilt, wenn ich mich angestrengt hätte, hätte ich alle erwischt. Ich hatte aber die Info, dass man besser einen durch lässt.

Das Ende der dritten Phase ist in der Theorie wieder komplizierter, da ich über 6 Mio Leben habe und durch die Explosion meine Gruppe sofort töten würde. Da aber außer der Grütze am Boden kein Schaden auf mich reinkommt, blieb ich halt gezielt am Rand stehen, bis ich nur noch 10-20% Leben hatte und wartete dann die Explosion ab. Danach muss man sich halt sofort moderat wieder hochheilen. Und immer schön am Rand der alten Pfütze stehen. Wie gesagt, das fand ich überraschend einfach, ich habe mich voll darauf konzentriert und kaum Schaden gemacht, und als der Raum fast vollständig grün gepflastert war, war der Kampf dann gewonnen. :-)

Verwendete Legendary: Prydaz und der Ring des Scharfsehers, wobei letztes nicht nötig gewesen wäre, ich habe das Totem des Wolkenbruchs nicht verwendet. Die Wurzeln von Shaldrassil habe ich bewusst nicht verwendet, wegen der letzten Phase.

Samstag, 17. Februar 2018

Sonnenhautgronnling



Seit kurzem spawnt Rammfaust in Gorgrond alle zwölf Stunden. Was für mich ein Grund war, meinen spanischen Allianz-Hexer an einem der Spawnpunkte zu parken. Als ich heute einloggte, um eine Weltquest wegzuklicken, schlug Silverdragon an. :-D

Da isser nun, mein Sonnenhautgronnling.

Mal schauen, für was ich den Spanier als nächstes einsetze. Er hat mir auch schon den Zeitverlorenen gebracht, allerdings war das zu einer Zeit, als der Server noch komplett ohne Crossrealmzonen war. Sowas gibt es gar nicht mehr, die italienischen wurden sogar schon aus Mangel an Masse mit englischen Servern verbunden.

Mondfest 2018

Neuheiten:

Vier neue kosmetische Kopfteile (Blumenkränze), die für 25 Münzen der Urahnen zu kaufen sind.

Krone des Glücks
Krone des Muts
Krone des Reichtums
Krone der dunklen Blüten

Als Event-Item ist der Transmogg wieder nur während des Events einsetzbar. Schade.

Münzen gibt es bei den Urahnen, sonst nirgendwo.

Tomtom-Koordinaten (deutsch) der Urahnen (außerhalb Instanzen) folgen hier:

Freitag, 2. Februar 2018

Liebe liegt in der Luft 2018

Es gibt nichts neues, außer das ein paar der Event-Kleidungsstücke nun transmogrifizierbar geworden sind.

Unter anderem auch die "Ewig wunderschöne Rose". Allerdings steht bei der im Tooltipp auch, dass die Vorlage nur während des Events verwendbar ist. Schade eigentlich.

Es gibt noch ein paar Kleider und Hosen, bei denen der Zusatz nicht steht. Ich weiß nur nicht, ob sie accountübergreifend funktionieren oder nur bei dem Char, der das Item auch gekauft hat.

Ewig wunderschöne Rose
Reizendes lila Kleid
Reizendes schwarzes Kleid
Reizendes blaues Kleid
Reizendes rotes Kleid
Lila Abendanzug
Blauer Abendanzug
Roter Abendanzug
Elegantes Kleid
Schwarze Smokinghose

Donnerstag, 1. Februar 2018

Verbündete Völker

Um die vier neuen verbündeten Völker freizuschalten, braucht man drei (accountübergreifenden) Vorrausetzungen.

Hochbergtauren
1. Erfolg: "Kein Berg zu hoch" - Hauptquestreihe Hochberg
2. Ehrfürchtig bei "Der Hochbergstamm"

Nachtgeborenen
1. Erfolg "Aufstand" - Hauptquestreihe Suramar
2. Ehrfürchtig bei "Die Nachtsüchtigen"

Lichtgeschmiedete Draenei
1. Erfolg "Jetzt seid Ihr vorbereitet!" - Questreihe Verheerte Inseln und Argus
2. Ehrfürchtig bei "Die Armee des Lichts"

Leerenelfen
1. Erfolg "Jetzt seid Ihr vorbereitet!" - Questreihe Verheerte Inseln und Argus
2. Ehrfürchtig bei "Der Argusvorstoß"

3. Hat man diese beiden Voraussetzungen erfüllt, muss man nur noch eine Questreihe machen, die man ab  Patch 7.3.5 im Log hat.

Die erste Quest schickt einen in die Hauptstadt zur neuen Botschaft. Dort muss man sich zuerst mal für eines der zwei Völker entscheiden und bekommt dann in einer Questreihe erklärt, wieso diese Völker sich der jeweiligen Fraktion anschließen wollen. Am Ende bekommt man das Fraktionsreittier und den Erfolg, mit dem man die Rassen erstellen kann. Beide Questreihen kann man nicht parallel, sondern nur hintereinander machen.

Wegen dieser letzten Questreihe bruacht man einen 110er Character der jeweiligen Fraktion.Wer also Leeren- und Nachtelfen spielen will, bruacht einen 110er Allianz- und einen Horden-Char.

Die Vorrausetzungen für die Zandalaritrolle und die Dunkeleisenzwerge sind noch nicht bekannt.

Mittwoch, 31. Januar 2018

Verbündete Völker - Reittiere

Ich wusste gar nicht, dass man für den Abschluss dieser Questreihen Reittiere bekommt. Aber im Moment weiß ich Vieles nicht.



Donnerhuf des Hochbergs



Manasäbler der Nachgeborenen

Irgendwann folgen auch noch die Allianz-Mounts.

Battle for Azeroth Digital Deluxe

Es wird euch kam verwundern, dass ich als passionierter Mount- und Pet-Sammler die Collectors Edition vorbestellt habe.

Den Raptor finde ich ganz gut, er ist hübsch bunt. Das Pferd ist mir zu farblos und diese Laterne hinten drauf - naja. Und das Haustier ist mir zu sehr auf Comic gemacht, mir gefallen die "echten" Tiere besser. Aber sie guckt zumindest ganz niedlich.



Seefester Hengst (Allianz)



Goldbesetzter Ravasaurus (Horde)



Törtel (aquatisch)

Mittwoch, 24. Januar 2018

Haustierraufbold: Es bleibt in der Familie

Ideensammlung

Drachkin: 2x Nexuswelpling (1,2,2), Klein Tarecgosa (2,1,1) ()
Kleintier: 3x Hase (S/S) (2,2,1) ()
Fliegend: Krähe (S/S) (2,2,2), Gilnearischer Rabe (S/S) (2,2,1), Blutschnabel (P/P) (1,2,2) ()

Mechanisch: 2x Mechanischer Pandarendrachling (1,2,2), Die Mikronax (1,1,1) (geht so)

Elementar: 2x Singende Sonnenblume (1,1,2), 1x Blühendes Urtum (2,2,2)
Wildtier: 2x Todesnatterjungtier (1,1,2), Teufelsspinne (2,2,2)
Humanoid: Wyrmi Schleck (2,1,1), Dämonischer Wichtel (S/S)  (1,1,2), Erzesser (1,1,1)
Aquatisch: 3x Gefleckter Laubfrosch (S/S)
Untot: 3x Knochenschlange (nicht so toll)
Untot: Knochenschlange (1/2/1), Niederträchtige Seele (1/2/1), Bigglesworth (2/2/1).
Magisch: Unheimlicher Manafresser (2,2,1), Schatten (1,2,1), Verzauberte Laterne (1,2,2)

Ich hasse PvP-Haustierkampf, weswegen mir auch der Meisterliche und der Brutale Haustierraufbold noch fehlen. Mit den neuen Erfolgen habe ich ein wenig Anreiz, mal wieder 100 PvP-Kämpfe zu gewinnen. Auch wenn es als Belohnung leider kein Haustier gibt.

Die Teams habe ich erst mal als Vorschläge von anderen aufgeschnappt. Was mir gefallen hat, hat einen Haken bekommen.

Sonntag, 21. Januar 2018

Die Umarmung von Uuna

Das nächste Rätsel ist gelöst. Uuna ist ein Haustier (kein Kampfhaustier), welches in der Antorischen Ödnis beim Vielgesichtigen Verschlinger droppt.

Mit Uuna kann man über Emotes kommunzieren, wenn sie etwas sagt. Die Lösung ist wie folgt:

Samstag, 20. Januar 2018

Eilementar

Auf dem Fußboden vor Briefkasten vor der Violetten Zitadelle erscheint alle 2-5 Stunden "Verlorene Post". Dieser kann nur von einem Spieler eingesammelt werden und er startet die gleichnamige Quest.

Der Brief liegt links neben dem Briefkasten auf dem Boden. Wenn ihr direkt vor dem Kasten steht, könnt ihr ihn nicht anklicken, weil ihr dann den Briefkasten selber erwischt. Stellt euch besser links vom Briefkasten auf und checkt vorher, dass ihr auf dem Boden vor euch keinen Briefkasten-Mauszeiger bekommt.

Den gleichen Brief in handelbar bekommt man zum Abschluss der Quest, daher kann man ihn auch im Auktionshaus erwerben. Oder man bekommt ihn von einem Freund geschenkt.

Wenn ihr die Quest bei Madame Goya abgebt, geht es erst mal nicht weiter. Danach habt ihr aber einen Brief vom Postmeister. Dort wird man gebeten, im Postamt vorbei zu schauen. Der Eingang befindet sich hinter dem Handelsmarkt der Magier. Dafür muss man zwischen Handelsmarkt und Zitadelle auf dem Grünstreifen gehen und sieht dann rechts vor dem Friedhof das "Postrohr".

Im Postamt angekommen geht es weiter mit
"Zurück an den Absender"
"Ein Riesenpaket" (Man kann aufmounten, wird aber nicht schneller.)
"Eilzustellung"
"Ein kleiner Nebenverdienst" (Die Quest tut wirklich in der Seele weh.)
"Der gebührende Lohn"



Danach ist man erst mal fertig und hat, wieder in Dalaran angekommen, erneut Post, die einen zurück ins Postamt ruft.

Dort gibt es die Quest "Die Post muss fließen", bei der man nun so schnell wie möglich Post sortieren muss. Das führt am Ende zu den Erfolgen, die uns die relevanten Belohnungen gibt. Hat man die Quest erledigt, kann man das Spiel im Spiel beliebig oft wiederholen.

Als Belohung für die Questreihe gibt es das "Prall gefüllte Paket", welches das Spielzeug "Katys Stanzpfeife", einige robuste Steine (die wollen sie wohl immer noch loswerden) und eben den Brief, der die Questreihe startet, gibt.

Schafft man es im Anschluss an die Questreihe, 30 Briefe in 60 Sekunden richtig zuzustellen, bekommt man den Erfolg "Expressversand" und dazu das Haustier "Eilementar".


Schafft man es, in 60 Sekunden sogar 30 nicht vollständig adressierte Briefe zuzustellen, dann bekommt man den Titel "Postmeister".


Dafür sollten man diese Liste auswendig können. Nachschauen macht keinen Sinn, man muss zu schnell reagieren. Aber wenn man die Zustellung oft genug wiederholt, kann man irgendwann alles auswendig. Es ist nur eine Frage der Übung.

Altar der Shatar (Scherbenwelt)
Area 52 (Scherbenwelt)
Astranaar (Kalimdor)
Außenposten Longying (Pandaria)
Bradenbach (Verheerte Inseln)
Burg Siegeswall (Nordend)
Camp Oneqwah (Nordend)
Die Argentumwache (Nordend)
Die Azurschwingenrast (Verheerte Inseln)
Die Graue Wacht (Verheerte Inseln)
Die Retterklippe (Verheerte Inseln)
Donnerkluft (Pandaria)
Donnertotem (Verheerte Inseln)
Einfass (Pandaria)
Eisfestung (Nordend)
Ehrenfeste (Scherbenwelt)
Fessels Kajüte (Verheerte Inseln)
Gadgetzan (Kalimdor)
Garadar (Scherbenwelt)
Goldhain (Östliche Königreiche)
Hafen Moa'ki (Nordend)
Hafen von Menethil (Östliche Königreiche)
Halbhügel (Pandaria)
Kamagua (Nordend)
Kharanos (Östliche Königreiche)
Klaxxi'vess (Pandaria)
Kosmozang (Scherbenwelt)
Lor'danel (Kalimdor)
Löwenlandung (Pandaria)
Meredil (Verheerte Inseln)
Morgenblüte (Pandaria)
Nachhafen (Kalimdor)
Nessingwarys Basislager (Nordend)
Nistgipfel (Östliche Königreiche)
Mondfederfeste (Kalimdor)
Ramkahen (Kalimdor)
Späherkuppe (Östliche Königreiche)
Steinard (Östliche Königreiche)
Sylvanaar (Scherbenwelt)
Tarrens Mühle (Östliche Königreiche)
Thrallmar (Scherbenwelt)
Tiankloster (Pandaria)
Tristessa (Östliche Königreiche)
Tropfs Wagnis (Pandaria)
Valdisdal (Verheerte Inseln)
Valianzfeste (Nordend)
Wegekreuz (Kalimdor)
Wisperwind-Hain (Kalimdor)
Zabra'jin (Scherbenwelt)
Zouchin (Pandaria)
Zuflucht des Cenarius (Scherbenwelt)

Donnerstag, 18. Januar 2018

Silithidenminidrohne



Damit die Minidrohne nicht alleine ist, habe ich schnell einen der Silithiden aus der Gegend gezähmt. Damit gibt es ein neues Jäger-Doppel.

Dropt von den Rare Silithiden in Silithus. Wobei die Rares nicht wirklich rar sind, sie waren immer da, wenn ich sie angeflogen habe. Nach dem fünften Kill hatte ich das Haustier.

/way 54.8 79.4 Ssinkrix
/way 58.4 12.5 Qroshekx
/way 29.4 34.8 Xaarshej

Mittwoch, 17. Januar 2018

Papierdrachen-Bug



Oh je. Der arme Papierdrachen hat sich mit Patch 7.3.0 ein wenig zu seinem Nachteil verändert...

Dienstag, 16. Januar 2018

Jäger-Tiere und ihre Buffs (Legion)

Debuffs am Gegner:

Trauma (25% Heilungsreduktion): Aasvogel, Flussbestie, Skorpid, Teufelssaurier (ex)
Verlangsamen: Spinne, Krokilisk, Sphärenjäger. Silithid (ex)
Verlangsamte Angriffsgeschwindigkeit: Schimäre (ex)

Buffs/ Fähigkeiten für das Pet:

Ausweichen: Affe, Fuchs
-50% Schadensreduktion: Käfer, Krabbe, Schildkröte, Quilen (ex), Grollhuf (ex), Schieferspinne (ex)
Dornen: Kernhund (ex)
Heilung (des Tieres): Teufelssaurier (ex)
Verstohlenheit: Katze, Geisterbestie (ex)
Magie abwehren (Zauberreflektion): Terrorhorn (ex)

Andere nützliche Fähigkeiten:

Battlerezz: Kranich, Motte, Quilen  (ex)
Wasserwandeln: Wasserschreiter (ex)
Kampfrausch/ Heldentum: Netherrochen, Kernhund (ex)
Langsamer Fall: Rylak (ex)
Heilung (des Jägers): Geisterbestie (ex)

Sonstiges:

AoE-Schaden: Schimäre (ex), Wurm (ex)

Begleiter ohne jede weitere Fähigkeit

Drachenfalke, Eber, Felshetzer, Fledermaus, Gorilla, Hirsch, Hund, Hyäne, Hydra, Mechanisch, Ochse, Raptor, Schuppenbalg, Sporensegler, Weitschreiter, Wespe, Windnatter, Wolf, Ziege

Schade eigentlich für diese Klassen. Sie mögen hübsch sein, aber es ist nicht wirklich sinnvoll, sie mitzunehmen...

Zähmbare Bosse

Schlachtzüge

Pechschwingenhort. Chromaggus (Kernhund)
Geschmozener Kern: Magmadar (Kernhund)
Tempel von Ahn'qiraj: Vem, Prizessin Yauj, Lord Kri (Silithiden), Prinzessin Huhuran (Wespe)
Ruinen von Ahn'qiraj: Buru der Verschlinger (Silithid), Ayamiss die Jägerin (Wespe)
Pechschwingenabstieg: Schimaeron (Schimäre), Magmaul ??
Mogu’shangewölbe: Steinwache (Quilen)
Thron des Donners: Tortos (Schildkröte)
Schlacht um Orgrimmer: Thok der Blutrünstige (Teufelssaurier)

Rare Elite im Schlachtzug

Karazhan: Shadikith der Gleiter (Fledermaus), Hyakiss der Lauerer (Spinne), Rokad der Verheerer (Hund)

5er Dungeons

Hallen der Tapferkeit: Fenryr (Die Instanz muss solo gemacht werden)

Da fehlen bestimmt noch welche.

Montag, 15. Januar 2018

Ruhm des Schlachtzüglers von Argus



Letzte Woche haben wir mit den Erfolgen begonnen, diese Woche haben wir sie fertig gemacht. Nun habe also auch ich den Antorischen Schattenhund.

Es hieß immer, die Erfolge wären so einfach, aber ich fand sie im Vergleich mit den letzten ähnlich schwierig. Seit Legion haben wir alle Schlachtzugserfolge relativ zeitnah gemacht.. Es war eigentlich im Großen und Ganzen nie sonderlich schwer, aber es gibt immer einzelne dazwischen, an denen man zu knabbern hatte. So auch diesmal. Die Erfolge der letzten drei Bosse fand ich schon recht herausfordernd und es brauchte durchaus Ausdauer und Wipe-Resistenz, um diese zu schaffen.

Aber nun ist es vollbracht und wir haben diese tolles Mount.

Fenryr

Um Fenryr zu zähmen, muss man als Jäger alleine in die Instanz "Hallen der Tapferkeit" auf mythisch gehen und Hymdall und Fenryr besiegen. Das habe ich vor einer Weile schon mal probiert, bin aber schon am ersten Trash gescheitert. Nun habe ich einen Itemlevel von 950 erreicht und dacht bei mir, dass das doch endlich ausreichen sollte, meinen fehlenden Skill auf diesem Twink zu ersetzen. ;-)

Und in der Tat, es ist ziemlich gut machtbar als Beastmaster. Bei größeren Trashpacks schadet es nicht, einen in eine Eisfalle zu stecken, ansondern immer erst mal die Caster umhauen. Wenn man dann doch stirbt, ist es nicht so schlimm, weil im nächsten Versuch die Gruppen kleiner bleiben und die gefährlichsten Gegner tot sind.

Hymdall war dann richtig einfach. Auch der erste Teil des Bosskampfes bei Fenryr war piece of cake, so dass ich ein bisschen übermütig wurde. Für den zweiten Teil habe ich dann nach einem Wipe doch den Kernhund rausgeholt, eine Flask und Bufffood eingeworfen und ihn mit Kampfrausch weggehauen.

Hat man den Boss solo gelegt, liegt der Wolf neutral in der Höhle und schläft. Und wartet nur darauf, gezähmt zu werden.

Und nun ist er meiner, der schicke Wolf. :-)

Die Runen  leuchten übrigens gelb, wenn er sich bewegt.

Sonntag, 14. Januar 2018

M+ Score


Ich bin ein wenig traurig, dass nächste Woche schon wieder der neue Patch kommt und mein erarbeiteter M+-Score, der erstmalig über 2000 liegt, dann wieder resettet wird. Aber ich bin auch stolz drauf, dass ich ihn erreicht habe und will ich für mich hier festhalten. :-)

Ich gehe seit langem in einer Stammgruppe jedes Wochenende und wir haben uns langsam hochgearbeitet. Dabei nehmen wir dann natürlich nur die eigenen Schlüsselsteine und keiner von uns hatte jemals einen Sitz des Triumvirats. Daher bin ich die Instanz einmal Random gegangen, um das Loch zu füllen. Daher der kleine Stein.

Sonntag, 7. Januar 2018

Vanion

Ihr werdet die traurige Nachricht sicher auch schon gelesen haben.

Er war einer der aktivsten Menschen der deutschen WoW Community. Mit ihm zusammen war ich auf der Blizzcom, bin ich der MDI gefolgt, habe ich so manchen Raid analysiert.

Patrick, ich werde dich vermissen. Ich hoffe, Andi führt deine Arbeit fort.

Blizzard hat schon so vielen Menschen im Spiel ein Denkmal gesetzt, einer meiner ersten Gedanken war, dass Vanion durch seinen jahrelangen Einsatz einen eigenen NPC ganz sicher auch verdient hat.

Mittwoch, 3. Januar 2018

To heal or not to heal?

Gerade habe ich mit Forum einen Thread gelesen, in dem sich jemand beschwert, dass man im LFR oder Dungeonfinder nicht gezwungen wird, die Spezialisierung anzunehmen, die man ausgewählt hat.

Nun gehöre ich selber zu den Menschen, die sich eigentlich immer als Heiler anmelden - ich bin halt Main Heiler - die aber gegen Ende eines Addons eigentlich kaum noch als Heiler durch Tool-Instanzen laufen.

Und warum? Die Antwort ist einfach: Weil es meistens brunz-langweilig als Heiler ist.

Wir stehen wieder am Ende eines Addons und alle, die nicht erst gestern 110 geworden sind, sind übermäßig stark. Und selbst die frischen 110er sind nach wenigen Tagen, sofern sie Twinks sind, mindestens mit Itemlevel 880 ausgestattet und haben damit die Stärke der zweiten (!) Raid-Instanz erreicht. Auch das ist für HC viel zu viel.

Was soll ich als Heiler hinter einer Gruppe herdackeln und alle 30sec einen Hot auf den Tank geben? Klar, ich kann zwischendurch Schaden machen, aber Spaß macht das keinen, weil der Output nicht wirklich groß ist. Wenn ich dann auf Ele gehe, kann ich dagegen richtig rausrotzen und evtl. mal eine Notfall-Heilung rausgeben, falls mir doch jemand wegstirbt.

In Random-HCs gehe ich meistens schon als Ele rein und werfe dann einen kurzen Blick auf den Tank. Wenn der gut genug ist, bleibe ich Ele und wir rennen mal eben durch die Ini.

Im aktuellen LFR sieht es theoretisch etwas anders aus. Aber auch da wird  nicht unbedingt Heilung benötigt - je nach Gruppe. Es gibt vier Heiler und je nachdem, was die Gruppe und die anderen Heiler drauf haben, kann es durchaus verdammt langweilg werden.

In so einem Fall schau ich mir den ersten Kampf an. Als Schamane bin ich eh grottenschlecht, wenn die Gruppe nicht absackt, meine Meisterschaft kommt halt nur zum Tragen, wenn die Leute low sind. Kommt kaum Schaden rein, liege ich in Heilung meilenweit unter den Tanks, was nicht nur langweilig, sondern auch frustrierend ist. Wenn der erste Kampf also genau so verläuft, schreibe ich danach im Chat, dass nix zu heilen ist und ich auf Ele gehe, wenn niemand was dagegen hat. Wenn dann nicht einer der anderen Heiler protestiert, specce ich um und freue mich, der Gruppe nun einen Mehrwert zu bringen. :-)

Timewalking habe ich diese Woche auch mal wieder gemacht. Ich war gespannt, wie schwer es wird, hatte aber in den ersten zwei Instanzen eine Gruppe erwischt, die übermächtig war. Also hab ich wieder sehr schnell auf Ele gewechselt und wir sind eben durchgestürmt.

Für die letzten drei Instanzen hatte ich dann aber einen Level 90 Bären als Tank. Ich habe schon im ersten Trash gemerkt, dass das etwas ruppiger wird. Im Kampf umspeccen ging natürlich nicht, und ein DD starb mir dann auch weg - was ich aber auch als Heiler nicht hätte verhindern können, er stand im "Tor der untergehenden Sonne" in den Bomben. Und er schrieb danach auch "Da muss ich einmal Niesen..." :-D

Vor dem ersten Boss wechselte ich auf Heiler und hielt danach unser Bärchen am Leben. Trotz angepasstem Gear macht der Unterschied zwischen Level 90 und 110 Welten aus, es ist beeindruckend. So haben wir denn die letzten drei Instanzen erledigt.

Also, meine persönliche Meinung  ist: Solange es funktioniert, kann jeder das speccen, was ihm gerade am meisten Spaß macht. Wenn es knapp wird, sollte man seine Rolle halt wechseln und seinen Job erfüllen. Und wie Tyryndar im Thread schreibt, wenn derjenige sich dann weigert, hat die Gruppe die demokratische Möglichkeit, in rauszuwerfen und sollte es dann auch nutzen.