Montag, 15. Januar 2018

Ruhm des Schlachtzüglers von Argus



Letzte Woche haben wir mit den Erfolgen begonnen, diese Woche haben wir sie fertig gemacht. Nun habe also auch ich den Antorischen Schattenhund.

Es hieß immer, die Erfolge wären so einfach, aber ich fand sie im Vergleich mit den letzten ähnlich schwierig. Seit Legion haben wir alle Schlachtzugserfolge relativ zeitnah gemacht.. Es war eigentlich im Großen und Ganzen nie sonderlich schwer, aber es gibt immer einzelne dazwischen, an denen man zu knabbern hatte. So auch diesmal. Die Erfolge der letzten drei Bosse fand ich schon recht herausfordernd und es brauchte durchaus Ausdauer und Wipe-Resistenz, um diese zu schaffen.

Aber nun ist es vollbracht und wir haben diese tolles Mount.

Fenryr

Um Fenryr zu zähmen, muss man als Jäger alleine in die Instanz "Hallen der Tapferkeit" auf mythisch gehen und Hymdall und Fenryr besiegen. Das habe ich vor einer Weile schon mal probiert, bin aber schon am ersten Trash gescheitert. Nun habe ich einen Itemlevel von 950 erreicht und dacht bei mir, dass das doch endlich ausreichen sollte, meinen fehlenden Skill auf diesem Twink zu ersetzen. ;-)

Und in der Tat, es ist ziemlich gut machtbar als Beastmaster. Bei größeren Trashpacks schadet es nicht, einen in eine Eisfalle zu stecken, ansondern immer erst mal die Caster umhauen. Wenn man dann doch stirbt, ist es nicht so schlimm, weil im nächsten Versuch die Gruppen kleiner bleiben und die gefährlichsten Gegner tot sind.

Hymdall war dann richtig einfach. Auch der erste Teil des Bosskampfes bei Fenryr war piece of cake, so dass ich ein bisschen übermütig wurde. Für den zweiten Teil habe ich dann nach einem Wipe doch den Kernhund rausgeholt, eine Flask und Bufffood eingeworfen und ihn mit Kampfrausch weggehauen.

Hat man den Boss solo gelegt, liegt der Wolf neutral in der Höhle und schläft. Und wartet nur darauf, gezähmt zu werden.

Und nun ist er meiner, der schicke Wolf. :-)

Die Runen  leuchten übrigens gelb, wenn er sich bewegt.

Sonntag, 14. Januar 2018

M+ Score


Ich bin ein wenig traurig, dass nächste Woche schon wieder der neue Patch kommt und mein erarbeiteter M+-Score, der erstmalig über 2000 liegt, dann wieder resettet wird. Aber ich bin auch stolz drauf, dass ich ihn erreicht habe und will ich für mich hier festhalten. :-)

Ich gehe seit langem in einer Stammgruppe jedes Wochenende und wir haben uns langsam hochgearbeitet. Dabei nehmen wir dann natürlich nur die eigenen Schlüsselsteine und keiner von uns hatte jemals einen Sitz des Triumvirats. Daher bin ich die Instanz einmal Random gegangen, um das Loch zu füllen. Daher der kleine Stein.

Sonntag, 7. Januar 2018

Vanion

Ihr werdet die traurige Nachricht sicher auch schon gelesen haben.

Er war einer der aktivsten Menschen der deutschen WoW Community. Mit ihm zusammen war ich auf der Blizzcom, bin ich der MDI gefolgt, habe ich so manchen Raid analysiert.

Patrick, ich werde dich vermissen. Ich hoffe, Andi führt deine Arbeit fort.

Blizzard hat schon so vielen Menschen im Spiel ein Denkmal gesetzt, einer meiner ersten Gedanken war, dass Vanion durch seinen jahrelangen Einsatz einen eigenen NPC ganz sicher auch verdient hat.

Mittwoch, 3. Januar 2018

To heal or not to heal?

Gerade habe ich mit Forum einen Thread gelesen, in dem sich jemand beschwert, dass man im LFR oder Dungeonfinder nicht gezwungen wird, die Spezialisierung anzunehmen, die man ausgewählt hat.

Nun gehöre ich selber zu den Menschen, die sich eigentlich immer als Heiler anmelden - ich bin halt Main Heiler - die aber gegen Ende eines Addons eigentlich kaum noch als Heiler durch Tool-Instanzen laufen.

Und warum? Die Antwort ist einfach: Weil es meistens brunz-langweilig als Heiler ist.

Wir stehen wieder am Ende eines Addons und alle, die nicht erst gestern 110 geworden sind, sind übermäßig stark. Und selbst die frischen 110er sind nach wenigen Tagen, sofern sie Twinks sind, mindestens mit Itemlevel 880 ausgestattet und haben damit die Stärke der zweiten (!) Raid-Instanz erreicht. Auch das ist für HC viel zu viel.

Was soll ich als Heiler hinter einer Gruppe herdackeln und alle 30sec einen Hot auf den Tank geben? Klar, ich kann zwischendurch Schaden machen, aber Spaß macht das keinen, weil der Output nicht wirklich groß ist. Wenn ich dann auf Ele gehe, kann ich dagegen richtig rausrotzen und evtl. mal eine Notfall-Heilung rausgeben, falls mir doch jemand wegstirbt.

In Random-HCs gehe ich meistens schon als Ele rein und werfe dann einen kurzen Blick auf den Tank. Wenn der gut genug ist, bleibe ich Ele und wir rennen mal eben durch die Ini.

Im aktuellen LFR sieht es theoretisch etwas anders aus. Aber auch da wird  nicht unbedingt Heilung benötigt - je nach Gruppe. Es gibt vier Heiler und je nachdem, was die Gruppe und die anderen Heiler drauf haben, kann es durchaus verdammt langweilg werden.

In so einem Fall schau ich mir den ersten Kampf an. Als Schamane bin ich eh grottenschlecht, wenn die Gruppe nicht absackt, meine Meisterschaft kommt halt nur zum Tragen, wenn die Leute low sind. Kommt kaum Schaden rein, liege ich in Heilung meilenweit unter den Tanks, was nicht nur langweilig, sondern auch frustrierend ist. Wenn der erste Kampf also genau so verläuft, schreibe ich danach im Chat, dass nix zu heilen ist und ich auf Ele gehe, wenn niemand was dagegen hat. Wenn dann nicht einer der anderen Heiler protestiert, specce ich um und freue mich, der Gruppe nun einen Mehrwert zu bringen. :-)

Timewalking habe ich diese Woche auch mal wieder gemacht. Ich war gespannt, wie schwer es wird, hatte aber in den ersten zwei Instanzen eine Gruppe erwischt, die übermächtig war. Also hab ich wieder sehr schnell auf Ele gewechselt und wir sind eben durchgestürmt.

Für die letzten drei Instanzen hatte ich dann aber einen Level 90 Bären als Tank. Ich habe schon im ersten Trash gemerkt, dass das etwas ruppiger wird. Im Kampf umspeccen ging natürlich nicht, und ein DD starb mir dann auch weg - was ich aber auch als Heiler nicht hätte verhindern können, er stand im "Tor der untergehenden Sonne" in den Bomben. Und er schrieb danach auch "Da muss ich einmal Niesen..." :-D

Vor dem ersten Boss wechselte ich auf Heiler und hielt danach unser Bärchen am Leben. Trotz angepasstem Gear macht der Unterschied zwischen Level 90 und 110 Welten aus, es ist beeindruckend. So haben wir denn die letzten drei Instanzen erledigt.

Also, meine persönliche Meinung  ist: Solange es funktioniert, kann jeder das speccen, was ihm gerade am meisten Spaß macht. Wenn es knapp wird, sollte man seine Rolle halt wechseln und seinen Job erfüllen. Und wie Tyryndar im Thread schreibt, wenn derjenige sich dann weigert, hat die Gruppe die demokratische Möglichkeit, in rauszuwerfen und sollte es dann auch nutzen.