Dienstag, 27. Februar 2018

Gloreicher Teufelszermalmer

In der Leuchtenden Feldkiste, der Paragon-Rufkiste der Armee des Lichtes, gibt es gleich drei Reittiere. Eines davon habe ich heute endlich bekommen. Sehr schicke Draenei- Elefanten, wie ich finde. Einer Fraktion des Lichtes würdig. Nicht unbedingt zur Horde passend, aber egal.



Gloreicher Teufelszermalmer

Sonntag, 25. Februar 2018

Was ist mit Garrosh Höllschrei passiert?

Ich level gerade meinen Hochbergtauren und wollte mir dabei die interessantesten Gebietsgeschichten mal wieder anschauen. Dabei fiel meine Wahl auf das Steinkrallengebirge, auch wenn die Geschicht traurig ist, weil Garrosh am Ende Cairne Bluthuf, den Anführer der Tauren, umbringt.

Und so questete ich mich langsam durch das Gebiet, stieg im Rang der Horde immer höher auf und kam schließlich an die Stelle, wo der Oberanführer der Krom'gar den Sohn von Oberhäupling Klippenläufer umgebracht hat und im Anschluss den heiligen Druiden-Baum am Hain von Thal'darah sprengt. In dem Augenblick tritt Garrosh in Erscheinung. Und was macht er? Er staucht den Oberanführer der Krom'gar in Grund und Boden. Es wäre keine Ehre dabei, Unschuldige zu töten. Der Oberanführer wird durch Sturz in den Abgrund des Amtes enthoben und ich bekomme den Auftrag, in Desolace weiter für die Horde zu kämpfen. WTF? Wieso ist die Geschichte an dieser Stelle zu Ende?

Vielleicht erinnere ich mich falsch, aber ich bin mir eigentlich recht sicher, dass im Streinkrallengebirge gezeigt wurde, wie Garrosh Cairne Bluthuf umbringt. Ich weiß noch genau, wie sauer ich damals auf ihn war. Ja, es war ein Mak'gora, aber Garrosh hat geschummelt und seine Waffe vergiftet.

Nun ist Garrosh im Steinkrallengebirge einfach nur gut. Er trifft die richtige Entscheidung, setzt sich für Ehre ein und will keine Unschuldigen töten. Was ist mit dem Ende der Geschichte passiert?

Die Frage ist nun: Woher kenne ich die Geschichte von Cairnes Tod? In welchem Questgebiet wird diese dargestellt? Ich hätte schwören können, dass es im Steinkrallengebirge war. Auf den einschlägigen Lore-Seite finde ich die Geschichte zu seinem Tod schon, aber nicht, wo das stattgefunden hat.

Freitag, 23. Februar 2018

Das große Hippogryphenschlüpfen

Jedes Jahr am 23. Februar ist im Süden von Feralas das große Hippogryphenfschlüpfen. Um für fünf Tage ein Fransenfederküken auf der Schulter sitzen zu haben, müsst ihr dort hinfliegen und euch auf eines der auf der Minimap gekennzeichneten Eier stellen. Texte im Chat zeigen an, dass ihr richtig steht und auch, wann das Küken schlüpft.

Danach muss man den Rare Lorthalium (Level 113, für mich 120 Mio Leben) töten. Es spawnt auf  55/77 und fliegt dann eine Runde, aber er ist auf jeden Fall groß und auffällig.  Er droppt die Spektralfeder, mit der ihr die Dauer des Kükens auf 5 Tage verlängern könnt. Solange ihr kein Küken habt, ist er euch freundlich gesonnen.

Solange das Küken auf der Schulter sitzt, ist die Optik von Helm und Schultern ausgeblendet.

Und holen könnt ihr euch das Küken nur heute, morgen ist der ganze Spaß vorbei.



Dienstag, 20. Februar 2018

Flinker Briesenschreiter

Nur drei Tage nach dem Sonnenhautgronnling hatte ich schon wieder Glück. Ich hatte den Hexer im Schattenmondtal geparkt, im Süden bei Socrethars Klippe, wo auch die vielen Portale für die "Leerenkralle vom Dunklen Stern" erscheinen können und heute schon war der Pfadläufer da.



Flinker Briesenschreiter

Wieder eines der Talbuk-ähnlichen Mounts, die ich einfach wunderschön finde.

Als nächstes ist dann der Mächtige Grauhauer von Gorok im Frostfeuergrat dran. Den Scheckigen Wiesentrampler von Luk'hok habe ich schon

Sonntag, 18. Februar 2018

Das Ende der erwachten Bedrohung

Ich war ziemlich frustriert, weil ich bei der Heiler-Herausforderung nie über die erste Phase hinaus kam, spätestens die drei verschiedenen Gegner am Ende haben mich oder meine Gruppe dann in meiner Panik zerlegt. Daher hatte ich sie auch lange nicht mehr gemacht. Mit Itemlevel 950 bin ich es dann mal wieder angegangen, habe dann aber nach wenigen Versuchen wieder abgebrochen. Es hatte sich nicht viel geändert.

Ein Freund sagte mir dann, dass die Heiler- und Tank-Herausforderung nicht so richtig viel leichter mit besserem Gear werden, da die NPCs ja nicht mitwachsen. Mit dem Gedanken im Hinterkopf hatte ich mich dann mal an die Ele-Herausforderung gemacht und sie zu meinem Erstaunen auf Anhieb geschafft. Es war fast schon lächerlich einfach.

Jetzt waren wieder ein paar Wochen vergangen und nun, am Wochenende, war mal wieder der Magierturm aktiv. Da mein Itemlevel sich wieder um über 15 Punkte verbessert hat, habe ich gedacht, dass ich es halt mal wieder probiere.

Anfang war es das gleiche Spielchen, ich scheiterte an der letzten Welle der erste Phase. Aber mit weiterer Übung und Kampfrausch bekam ich diese dann endlich in den Griff. Nun stand ich vor mir quasi unbekanntem Terrain.

Ich folgte dabei dem Guide von Buffed, der netterweise eine Text-Beschreibung und nicht nur Videos hat. Damit und mit ein paar Tipps von meinem Freund kam ich nach dem zweiten Versuch bis in die Endphase.

Kleine Anmerkung zum Guide von Buffed:

Für die zweite Phase, vierter Abschnitt steht dort: "Durch den vierten Abschnitt bewegt ihr euch langsam an den Teufelskugeln vorbei. Attackiert diese, wenn sie euch mit einem Strahl anvisieren."

Das funktioniert nicht. Da muss man mit AOE arbeiten. Priester mit Holy Nova haben es extrem leicht, als Schami konnte ich mit Kettenblitz die Kugeln schnell genug entfernen.

Wenn sie den Strahl schon auf dir haben, ist es fast schon zu spät, sie umzubringen, denn dann sind es meistens schon mehrere und man kriegt die richtige auch nicht unbedingt schnell genug ins Target. Also lieber vorher töten. Ansonsten passt der Guide.

Kleiner Tipp von meinem Freund: Wenn man den Raum wechselt, einfach nur einen Schritt durch die Tür gehen, dann ist man sicher vor den Gegnern im Vorraum, pullt aber nicht den Kram im neuen Raum.

Die dritte Phase hatte ich nur ein einziges mal, sie war fast lächerlich einfach - hier zieht das bessere Gear dann doch. Die Seelen, die man hochheilen muss, sind teilweise mit einer Woge vollgeheilt, wenn ich mich angestrengt hätte, hätte ich alle erwischt. Ich hatte aber die Info, dass man besser einen am Leben lässt.

Das Ende der dritten Phase ist in der Theorie wieder komplizierter, da ich über 6 Mio Leben habe und durch die Explosion meine Gruppe sofort töten würde. Da aber außer der Grütze am Boden kein Schaden auf mich reinkommt, blieb ich halt gezielt am Rand stehen, bis ich nur noch 10-20% Leben hatte und wartete dann die Explosion ab. Danach muss man sich halt sofort moderat wieder hochheilen. Und immer schön am Rand der alten Pfütze stehen. Wie gesagt, das fand ich überraschend einfach, ich habe mich voll darauf konzentriert und kaum Schaden gemacht, und als der Raum fast vollständig grün gepflastert war, war der Kampf dann gewonnen. :-)

Verwendete Legendary: Prydaz und der Ring des Scharfsehers, wobei letztes nicht nötig gewesen wäre, ich habe das Totem des Wolkenbruchs nicht verwendet. Die Wurzeln von Shaldrassil habe ich bewusst nicht verwendet, wegen der letzten Phase.

Samstag, 17. Februar 2018

Sonnenhautgronnling



Seit kurzem spawnt Rammfaust in Gorgrond alle zwölf Stunden. Was für mich ein Grund war, meinen spanischen Allianz-Hexer an einem der Spawnpunkte zu parken. Als ich heute einloggte, um eine Weltquest wegzuklicken, schlug Silverdragon an. :-D

Da isser nun, mein Sonnenhautgronnling.

Mal schauen, für was ich den Spanier als nächstes einsetze. Er hat mir auch schon den Zeitverlorenen gebracht, allerdings war das zu einer Zeit, als der Server noch komplett ohne Crossrealmzonen war. Sowas gibt es gar nicht mehr, die italienischen wurden sogar schon aus Mangel an Masse mit englischen Servern verbunden.

Mondfest 2018

Neuheiten:

Vier neue kosmetische Kopfteile (Blumenkränze), die für 25 Münzen der Urahnen zu kaufen sind.

Krone des Glücks
Krone des Muts
Krone des Reichtums
Krone der dunklen Blüten

Als Event-Item ist der Transmogg wieder nur während des Events einsetzbar. Schade.

Münzen gibt es bei den Urahnen, sonst nirgendwo.

Tomtom-Koordinaten (deutsch) der Urahnen (außerhalb Instanzen) folgen hier:

Freitag, 2. Februar 2018

Liebe liegt in der Luft 2018

Es gibt nichts neues, außer das ein paar der Event-Kleidungsstücke nun transmogrifizierbar geworden sind.

Unter anderem auch die "Ewig wunderschöne Rose". Allerdings steht bei der im Tooltipp auch, dass die Vorlage nur während des Events verwendbar ist. Schade eigentlich.

Es gibt noch ein paar Kleider und Hosen, bei denen der Zusatz nicht steht. Ich weiß nur nicht, ob sie accountübergreifend funktionieren oder nur bei dem Char, der das Item auch gekauft hat.

Ewig wunderschöne Rose
Reizendes lila Kleid
Reizendes schwarzes Kleid
Reizendes blaues Kleid
Reizendes rotes Kleid
Lila Abendanzug
Blauer Abendanzug
Roter Abendanzug
Elegantes Kleid
Schwarze Smokinghose

Donnerstag, 1. Februar 2018

Verbündete Völker

Um die vier neuen verbündeten Völker freizuschalten, braucht man drei (accountübergreifenden) Vorrausetzungen.

Hochbergtauren
1. Erfolg: "Kein Berg zu hoch" - Hauptquestreihe Hochberg
2. Ehrfürchtig bei "Der Hochbergstamm"

Nachtgeborenen
1. Erfolg "Aufstand" - Hauptquestreihe Suramar
2. Ehrfürchtig bei "Die Nachtsüchtigen"

Lichtgeschmiedete Draenei
1. Erfolg "Jetzt seid Ihr vorbereitet!" - Questreihe Verheerte Inseln und Argus
2. Ehrfürchtig bei "Die Armee des Lichts"

Leerenelfen
1. Erfolg "Jetzt seid Ihr vorbereitet!" - Questreihe Verheerte Inseln und Argus
2. Ehrfürchtig bei "Der Argusvorstoß"

3. Hat man diese beiden Voraussetzungen erfüllt, muss man nur noch eine Questreihe machen, die man ab  Patch 7.3.5 im Log hat.

Die erste Quest schickt einen in die Hauptstadt zur neuen Botschaft. Dort muss man sich zuerst mal für eines der zwei Völker entscheiden und bekommt dann in einer Questreihe erklärt, wieso diese Völker sich der jeweiligen Fraktion anschließen wollen. Am Ende bekommt man das Fraktionsreittier und den Erfolg, mit dem man die Rassen erstellen kann. Beide Questreihen kann man nicht parallel, sondern nur hintereinander machen.

Wegen dieser letzten Questreihe bruacht man einen 110er Character der jeweiligen Fraktion.Wer also Leeren- und Nachtelfen spielen will, bruacht einen 110er Allianz- und einen Horden-Char.

Die Vorrausetzungen für die Zandalaritrolle und die Dunkeleisenzwerge sind noch nicht bekannt.